[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Paketvarianten (gentoo alike)



Enrico Weigelt schrieb:
> * Jochen van Geldern <dd8pz@imail.de> schrieb:
> 
>>> Es sollen die Optionen an sich abstrakt modelliert werden.
>>> Einfach nur eine config-UI greift zu kurz, insbesondere
>>> wenn man das alles automatisieren will.
>>
>> Wer redet hier von Automatisierung?
> 
> Ich. Schon allein, weil ich tausende Pakete und -Varianten nicht
> handisch pflegen möchte.
> 
>> In diesen Falle ginge es mir nur um das Vereinfachen und Unterstützen
>> des Benutzer, Fetures durch lokales Übersetzen von Paketsources,
>> hinzuzufügen oder zu entfernen.
> 
> Das Pferd derart von hinten aufzuzäumen hilft nicht wirklich weiter,
> wenn man hunderte Systeme zu managen hat.
> 
ACK, aber wer Managed hunderte von Systemen. Ein Profi. So ein Profi
wird schon so viel Sachverstand haben um seine eigenen Hilfscripts zu
schreiben um sich viel Arbait zu ersparen und auch eventuell zu
Automatisieren. Nun als normaler Hobby-Anwender ist man über solche
config-UI dankbar, damit man nicht Kilometer lange Texte lesen muß um
mal so paar kleine Änderungen am Pakete durchzuführen.
Es geht eben darum einfach mal selbst Paket-Varianten zu erstellen. Die
dabei erstellten Pakete kann man dann auf so viele System installieren
wie man benötigt.

-- 
Gruß Jochen


Reply to: