[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: HTML in E-Mail



On 01.Jun 2003 - 23:03:14, Marcus Frings wrote:
> Hi Udo, 
> 
> im Voraus schon mal sorry, daß es gerade Dich erwischt hat, aber auf
> eine Mail mußte ich ja antworten. :-)
> 
> * Udo Mueller <debian@cs-ol.de> wrote:
> 
> > * Martin Schmitz schrieb [01-06-03 19:43]:
> >> 
> >> Mal im Ernst: Gibt es außer purer Innovationresistenz *irgendeinen*
> >> Grund, auf HTML in E-Mails zu verzichten? 
> 
> [Gründe, warum HTML in Mails i.d.R. sinnloser Quatsch ist}
> > Ich auch und davon, daß HTML in Mailinglisten völliger Quatsch ist.
> 
> Sehe ich genauso und stimme Dir zu. HTML in Mails ist störend und kostet
> unnötig Bandbreite, aber was genauso Bandbreite kostet, besonders in
> dieser Debian-Liste auftritt und mich ebenfalls genauso gewaltig wie
> HTML-Mails stört, ist, daß ein Großteil der Leute meint, jedwede Mail
> unbedingt mit GPG zu signieren. Daß es oft gute Gründe dafür gibt, steht
> vollkommen außer Frage, aber für 08/15-Mails ist es absolut belanglos.

Ja und die eine Zeile Signatur, oder auch die ca. 6 Zeilen
Listensignatur. Nein halt, wenn die nicht wären hätten wir immernoch ein
Haufen Postings über FAQ's wie Dynamic MMap.

Wie du siehst nutze ich GPG, aber das zusätzliche Volumen beläuft sich
auf gerade mal 200 Bytes, wohingegen die OP-Mail ca 1400 Bytes mehr hat
durch den HTML-Quatsch. Wenn dann auch noch nichtmal in irgendeinerweise
HTML genutzt wird, also die HTML-Mail genauso aussieht wie die
plain-text, dann ist das für mich sinnloser Traffic. Dagegen hat eine
GPG-Signatur keinerlei Ballast, sie zeigt nur an das die Mail von der
Person ist die den jeweiligen Schlüssel besitzt.

Andreas

-- 
Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.

Attachment: pgpu0nLYSlnjc.pgp
Description: PGP signature


Reply to: