[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Kernel Compelieren auf AS/400



On Mon, Mar 06, 2006 at 02:24:04PM +0100, dirk.finkeldey wrote:
> I worte:
> Debian ist für verschiedene Strukturen verfügbar - zb. i386 ppc ia64
> hppa .... s390 Es soll möglich sein für all diese Strukturen den
> Kernel auf der i5 zu übersetzen.

Aha, du sprichst also von Plattformen. Aber warum vermischt du immer
AS/400, OS/400 und i5? Linux für i5 existiert und wird auch von IBM,
bzw. IBM Partnern/Brockern, zusammen mit der Hardware verkauft.

> Als Maschiene für Datenbanken und Bearbeiten / Arbeiten mit
> Datenbanken ist die i5 in sachen Performance nicht zu topen.

Jenseits von RPG halte ich das für eine gewagte Aussage. Bei einer
Plattenauslastung von 80% hat sich das dann sowieso erledigt. Du
solltes nicht vergessen, das das Kernel-Build-System nicht durch die
Verwendung einer Datenbank schneller wird. Parallelisierung, schnelle
CPU und Vermeidung von I/O sind gefragt.
 
> Wenn mein "kleines" Lehrnprojekt erfog hat kann jeder davon
> Provitieren , da das übersetzen eines Kernels sehr viel schneller 
> von statten geht

Mal abgesehen von so unwesentlichen Dingen wie Einkaufspreis, der bei
dem Vergleich von i5 zu Intel/AMD-Workstation nicht unbedingt zu
Gunsten der i5 ausfällt. Da die i5 als Server und nicht als
Workstation positioniert wird.
Nur weil du statt Intel/AMD basierten Linux Workstation eine i5 mit
OS/400 benutzt? Linux auf der i5 ist nicht so schnell?

> >Die Datenbank muß doch "nur" alle Konfigurationsoptionen und deren
> >Abhängigkeiten beinhalten.

> Das kann Kompliziert genug werden , da jedes Opjekt innerhalb der
> Datenbank endsprechend der Verwendbarkeit Organisiert werden muß -
> für Bestimmte aufgaben muß ein Feld endsprechen beschrieben sein.

Auf den ersten Blick ist das eine N:M Relation. Also 3 Tabellen. Da es
aber auch sich ausschließende Optionen gibt, ein 4. Tabelle für diesen
Zweck.

> Man muß also vor der Erstellung sorgfätig darüber nachdenken unter
> welchen begebenheiten ein Feld verwendet werden soll / muß -
> schließlich muß die datenbank in ihrer Anwendbarkeit allgemeine
> Gültigkeit haben und somit für alle Kernel zutreffend sein.

Also eine 5. Tabelle um die Plattformabhängigkeiten berücksichtigen zu
können.
 
> >allerdings deutet http://www.pro-linux.de/news/2006/9351.html
> >daraufhin, das es "kleinere" Probleme gibt die Abhängigkeiten korrekt
> >zu ermitteln.
> >
> Meinst du die Abhängigkeiten in bezug auf initrd & Modularen Aufbau ?

Nein. Option foo kann man nur auswählen, wenn Option bar ausgewählt
und Option baz nicht ausgewählt ist.

-- 
Nicht Absicht unterstellen, wenn auch Dummheit ausreicht!

Attachment: pgpJmcrK122V9.pgp
Description: PGP signature


Reply to: