[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Erbitte Empfehlungen für guten HTML-Editor für Console und X sowie Code und WYSIWYG



Moin,

* Gerhard Wolfstieg wrote (2005-01-06 11:18):
>> >Vor Jahren hatte ich eine IDE, die sich wie angedeutet verhielt.
>> >Seitdem seither trauer ich dem nach. stdout/stderr blieb einfach in
>> >der Anzeige unberücksichtigt, dadurch wurde das Arbeiten mit make,
>> >grep ar, "run program", cd, pushwd, run_my_own.sh etc. herrlich
>> >unkompliziert komfortabel (auf Benutzerwunsch könnte ja ein
>> >Protokollfenster geöffnet werden). Also:  für den beschriebenen
>> >Effekt darf die Befehlssammlungsdatei oder das, was dafür gerade
>> >getippt wurde, weder inhaltlich noch visuell durch das Aufrufen einer
>> >Zeile mit kommandos verändert werden.
>> 
>> Das würde ich mit einem Macro machen. Dann kannst Du noch je nach
>> Rückgabewert entscheiden, ob Du die Ausgabe verwirfst oder nicht.
>
>Beim Programmieren habe ich unter Linux in die Quelltexte Kommandos in
>Kommentaren eingetippt, um so schnell das Passende in die daneben
>geöffnete Shell kopieren zu können. Es gibt so viele verschiedene
>Befehlskombinationen, daß für die einzelnen nie Makros definiert werden,
>geschweige denn alle behalten werden könnten (nicht zuletzt weil sich
>die ständig ändern).

Ist klar, mein Vorschlag war, für die Ausführung der Kommandos ein
Macro einzusetzen. Dann mußt Du nichtmal das entsprechende Kommando
kopieren. Etwa so:

if !thisIsCommentLine()
    return

#   ich geh mal von Perlischen Kommentaren aus
start = search("(?=^\s*#\s*).*$", startOfLinePos, "regex")
command = get_range(start, $search_end)
result = shell_command(command, "")
if 0 != $shell_cmd_status
    dialog("Es ist ein Fehler aufgetreten:\n" result)


>  En strukturierter Text von möglicherweise hunderten Zeilen mit
>Befehlskombinationen, von denen jede mit maximal drei Handbewegungen
>ausgelöst werden kann (Scroll Klick Enter), hat nichts mehr mit einer
>Sammlung von Makros zu tun.

Auch dafür das passende Macro:

command = get_range(startOfLine, endOfLine)
result = shell_command(command, "")
if 0 != $shell_cmd_status
    dialog("Es ist ein Fehler aufgetreten:\n" result)



>Für die Umsetzung in z: B. Nedit fehlt nur ein Schritt:  die Ausgabe
>eines ausgelösten Kommandos gehört in ein separates stdio-Fenster.
>Beim Studieren der Arbeitsabläufe scheint mir das in jedem Fall
>wünschenswert. Als Zweites und Unwichtigeres könnte noch überlegt
>werden, ob dieses Fenster optional unsichtbar ist.

Bei den Beispielen oben erscheint ein Dialog nur, wenn bei dem
Kommando ein Fehler auftritt. Wenn Du die Ausgabe in jedem Fall sehen
willst, mußt Du jeweils noch ein
    list_dialog("Ergebnis", result, "OK")
an das Ende hängen.


Thorsten
-- 
The privacy of correspondence, posts and telecommunications shall be inviolable.
    - German Grundgesetz, Article 10, Sec. 1 

Attachment: pgpO2NFjksUKq.pgp
Description: PGP signature


Reply to: