[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [debian-knoppix] Unfreie Pakete



* K.-M. Hansche <klaus-martin.hansche@kvberlin.de> [2002-07-23 12:31]:

> > Weil ich glaube (IMHO), dass die Bemessungsgrundlage f?r die
> > Lizenzkosten umsatz- bzw. gewinnabh?ngig ist. Dann w?re es f?r reine
> > OS-Projekte lizenzkostenfrei (?).
>
> Sch?n w?re es.
> Leider wollen die meisten Unternehmen Geld verdienen, Besitzt Du einen
> MP3 decoder? Hat der Programmierer in lizensiert?
> <zitat>
> mp3   Decoder   ? US$ 0.75 per unit or US$ 50 000.00 - US$ 60 000.00
> one-time paid-up
> </zitat>
> http://www.mp3licensing.com/royalty/index.html
>
> IANAL, but a surfer.

Ja mehrere OS-Dekoder. Sogar OS-Encoder. Soviel ich weiss, zahlt da
niemand was. Schliesslich steht auch in jedem Buch, dass man nicht mal
auszugsweise daraus kopieren darf. Trotzdem darf man nach deutschem
Urheberrecht Kopien machen. Genauso ist mit vielen ungueltigen
AGB-Klauseln in irgendwelchen Vertraegen.

> >>Der Patentinhaber hat prinzipiell das Recht, jeden beliebigen
> >>Lizenzbetrag von den Anwendern zu kassieren.
> >
> > Ich glaube nicht (vorsicht alles IMHO). Falls es sich um eine
> > "Technik"
>
> Selbstverst?ndlich, es herrscht Vertragsfreiheit.
>
> > handelt f?r die r?ckwirkend Lizenzgeb?hren kassiert werden und falls
> > eine gewisse Frist abgelaufen ist, in der das Patent nicht geltend
> > gemacht wurde. Dann gibt es irgendeinen Bemessungsschl?ssel. Und ich
> > glaube der war umsatzabh?ngig. Nach so einer Frist kann der
> > Patentinhaber die Benutzung nicht mehr untersagen. Er kann nur noch
> > Lizenzge?hren (umasatzabh?ngig) verlangen.
>
> Du beschreibst einen Ausnahmefall. Juristen an die Front!

Der IMHO bei OS die Regel ist.

> P.S.
> *ggrrr*
> Your message has encountered delivery problems
> to the following recipient(s):
>
> gschrenk.usenet@gmx.de
> Delivery failed
> 550 {mx016-rz3} <gschrenk.usenet@gmx.de>... User unknown or not
> available - Empfaenger unbekannt oder nicht erreichbar

Das waere usenet.gschrenk@gmx.de gewesen. Tschuldigung.  Wolltest du mir
_explizit_ ein CC schicken oder hat es dein Mail-Client automatisch
gemacht? Eigentlich habe ich geglaubt, dass mein "mutt" so eingestellt
ist, dass er darauf hinweist, dass ich keine CC bekommen will. Da bei
mir irgendwie aber auch die Umlaute () auf der Liste nicht
funktionieren, trotz

set allow_8bit
set send_charset="us-ascii:iso-8859-1:iso-8859-15:utf-8"

in der .muttrc, bekomme  ich immer mehr Zweifel an meinen
Einstellungen...

Gruss
Gerhard
_______________________________________________
debian-knoppix mailing list
debian-knoppix@linuxtag.org
http://mailman.linuxtag.org/mailman/listinfo/debian-knoppix


Reply to: