[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Uhr geht nach ntpd muss von Hand gestoppt und gestartet werden



On Monday 02 June 2008 13:25, Daniel Bayer wrote:
> On Mon, Jun 02, 2008 at 01:04:49PM +0200, Thomas Winter wrote:
> 
> > Nein, daemon läuft auch mit der Option -g
>
> Ok. Die -g Option ist aber nur für den Start wichtig.
>
> > Seit gestern geht die Uhr schon wieder 15 min nach.
>
> Und was für peers hat der?
> $ echo peers | ntpdc

# echo peers | ntpdc
     remote           local      st poll reach  delay   offset    disp
=======================================================================
=server2.lanzl.n 192.168.22.75    3   64  377 0.00018 36.959154 0.04071
=peilfunk.de     192.168.22.75    3   64  377 0.00017 37.731309 0.03770
=admin.tblab.net 192.168.22.75    3   64  377 0.00017 36.590891 0.04921
=netzwerkteufel. 192.168.22.75    3   64  377 0.00018 36.721552 0.04874



> Und dann hast Du das da geschrieben:
> | Jun  1 15:09:23 linux ntpd[8767]: frequency initialized 0.000 PPM from
> | /var/lib/ntp/ntp.drift
>
> Das da eine Drift von 0 drin steht, kann eigentlich nur falsch sein.
> Hast Du vielleicht ein Problem mit Deiner /var-Partition?

Nein, ich hatte /var/lib/ntp/ntp.drift gelöscht, weil ich dort einen falschen 
Wert vermutet habe. 


Reply to: