[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: System bootet nach dist-upgrade nicht mehr



On Thu, 13 Apr 2006 09:41:12 +0200
Andreas Pakulat <apaku@gmx.de> wrote:

> Den Symlink kannst du entfernen und checkroot.sh durch
> checkroot.sh.dpkg-dist ersetzen. 

OK, habe ich gemacht!

> Zur Erklaerung: Wenn man selbst an Konfigurationsdateien in /etc
> rumschraubt merkt dpkg das beim Update des zugehoerigen Paketes und
> fragt dich ob du deine Konfig-Datei (mit deinen Aenderungen) oder die
> vom neuen Paket haben willst. Wenn du da sagst du willst deine behalten,
> dann wird die neue als <konfigdatei>.dpkg-dist angelegt.

Danke für die Erklärungen! Es hat in diesem Verzeichnis
(/etc/init.d/) noch weitere Skripte, die einal als *.sh und
einmal als *.sh.dpkg-dist vorhanden sind. Wenn ich Dich richti
verstehe, ist es sinnvoll, die *.sh durch die anderen zu ersetzen?

> Mit anderen Worten: Du hast deine checkroot.sh veraendert und dpkg
> gesagt du willst deine Version behalten.

Muss wohl so sein, ja. Nur bin ich 100% sicher, dass ich die
chekroot.sh _nie_ verändert habe! ;) Aber ich glaube, beim
betreffenden dist-upgrade hat APT bei einer Konfigurtaionsdatei
gefragt ob ich meine behalten wolle oder die des Packets
übernehmen... und ohne allzu viel zu denken habe ich ihm halt
gesagt, dass ich meine behalten möchte... Tja, man lernt nie
aus... *g*

Grüsse,

Jonas
-- 
Jonas Huber <jonas@hubjo.org>, Registered Linux User #343557.

Encrypted/signed mails preferred. Public PGP Key ID: 0x8D3457FE,
download at http://www.hubjo.org/keys/hubjo.asc.

Attachment: signature.asc
Description: PGP signature


Reply to: