[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Wofür ist testing gut?



Rene Engelhard wrote:
> Hi,
> 
> Norbert Tretkowski wrote:
> > * Eduard Bloch <edi@gmx.de> wrote:
> > > Was bring Testing heute einem? Gar nichts. Die neuere Versionen
> > > kommen praktisch nicht rein wegen binären Abhängigkeiten von
> > > Unstable-Paketen.
> > 
> > Das liegt aber daran, das die meisten Maintainer ihre Packages auf
> > unstable bauen. Wuerden sie sie (wo es eben moeglich ist) auf testing
> > bauen, haette man das Problem nicht in dem Umfang.
> 
> Das ist ebenfalls Humbug. Wenn ich als Maintainer mein Paket auf
> testing bauen würde, würden die Autobuilder für die anderen
> Architekturen das Paket auf unstable basierend bauen, was das
> Source-Paket und alle Architekturen zurückalten kann, wenn in unstable
> eine wichtige Lib (wie momentan die glibc) kaputt ist.
> 
> Und wenn man alle Programme auch auf den Autobuildern bauen würde,
                                                      ^^ 
                      hier habe ich ein "auf testing basierend" vergessen...

Grüße

Rene
-- 
 .''`.  Rene Engelhard -- Debian GNU/Linux Developer
 : :' : http://www.debian.org | http://people.debian.org/~rene/
 `. `'  rene@debian.org | GnuPG-Key ID: 248AEB73
   `-   Fingerprint: 41FA F208 28D4 7CA5 19BB  7AD9 F859 90B0 248A EB73

Attachment: pgpVSkprn7O5C.pgp
Description: PGP signature


Reply to: