[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Wofür ist testing gut?



Moin Norbert!
Norbert Tretkowski schrieb am Sunday, den 02. February 2003:

> > Was bring Testing heute einem? Gar nichts. Die neuere Versionen
> > kommen praktisch nicht rein wegen binären Abhängigkeiten von
> > Unstable-Paketen.
> 
> Das liegt aber daran, das die meisten Maintainer ihre Packages auf
> unstable bauen. Wuerden sie sie (wo es eben moeglich ist) auf testing
> bauen, haette man das Problem nicht in dem Umfang.

Das liegt doch gar nicht in der Hand der Maintainer, die können entweder
alle Pakete einzeln auf jeder Arch bauen, oder noch Unstable uploaden.
Upload nach Testing (d.h. für Testing laufende Builder) geht nicht.

> > So, und wenn ich jetzt zu viel Zeit haette, würde ich endlich das
> > Debian-Working-System implementieren, das all diese aus Not
> > entstandene Sachen wie Adrians Backports "legalisieren" würde.
> 
> Apropos Backports...
> 
> http://people.debian.org/~nobse/debian/woody/backported/

www.apt-get.org wäre das Richtige dafür. BTW, was nimmst du für den
Aufbau der Pool-Struktur?

Gruss/Regards,
Eduard.
-- 
Wie man sein Kind nicht nennen sollte: 
  Wim Bledon 

Attachment: pgpkKHTlEoTwB.pgp
Description: PGP signature


Reply to: