[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Wofür ist testing gut?



* Eduard Bloch <edi@gmx.de> wrote:
> Norbert Tretkowski schrieb am Sunday, den 02. February 2003:
> > Das liegt aber daran, das die meisten Maintainer ihre Packages auf
> > unstable bauen. Wuerden sie sie (wo es eben moeglich ist) auf
> > testing bauen, haette man das Problem nicht in dem Umfang.
> 
> Das liegt doch gar nicht in der Hand der Maintainer, die können
> entweder alle Pakete einzeln auf jeder Arch bauen, oder noch
> Unstable uploaden.  Upload nach Testing (d.h. für Testing laufende
> Builder) geht nicht.

Das man nicht nach Testing uploaden kann, ist mir bewusst. Ich baue
meine Packages nur nicht auf Unstable, sondern auf Testing. Dann kann
ich halbwegs sicher sein, das nicht durch eine kaputte Library in
Unstable auch mein Package unbenutzbar wird.

> > Apropos Backports...
> > 
> > http://people.debian.org/~nobse/debian/woody/backported/
> 
> www.apt-get.org wäre das Richtige dafür.

Die haben meine letzten beiden Submits bisher ignoriert.

> BTW, was nimmst du für den Aufbau der Pool-Struktur?

Naja, fuer die Pool Struktur fehlt ja jeweils noch ein Verzeichnis.
Ich mache das der Uebersichtlichkeit halber aber von Hand.

Attachment: pgpo8xUTSFHm5.pgp
Description: PGP signature


Reply to: