[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Jobs @ Debian



On 01-04-06 Andreas Voegele wrote:
> Martin Schulze schreibt:

> > Nur fuer wenige Dinge benoetigt man tatsaechlich den
> > Debian-Entwickler-Status,

> Fakt ist, dass ich auf etwa die Haelfte meiner Fehlerberichte nie eine
> Antwort bekomme und die Berichte, auch wenn die Fehler problemlos
> nachvollziehbar sind, monatelang ignoriert werden. Frueher habe ich
> Fehler genauer untersucht und, wenn moeglich, gleich einen Patch
> mitgeschickt; inzwischen ist mir das zu bloed.

Wieso? Nur weil der Bugreport einige Zeit ignoriert wird, ist es nicht
mehr sinnvoll einen Patch zu senden? Wie das Einsenden von Patches mit
dem Ignorieren von Bugreports korreliert, solltest du hier mal
erklaeren.

> Was mir am meisten auf den Keks geht, ist, dass die "neuen" Maintainer
> staendig kritisiert werden, waehrend bei "alten" Maintainern haeufig
> die faule Ausrede kommt, dass das altgediente Maintainer sind, die
> viel fuer Debian getan haben und ich akzeptieren muesste, dass diese
> Leute ein Privatleben haben und sich nicht immer um Debian kuemmern
> koennen.

Hm, wo hast du das bitte gehoert (Belege)? Und dass Debian Maintainer
nun mal sich in ihrer Freizeit um die Packages kuemmern sollte dir
bekannt sein. Und bedenke auch, dass es leichter ist 2 Packages zu
warten und darin Bugs zu fixen als bei 6 und mehr.

> Es tut mir Leid, aber wer keine Zeit mehr hat, seine Aufgaben zu
> erledigen, soll seine Pakete freigeben.

Und wie definierst du genau "keine Zeit" mehr? Was ist, wenn jemand
ploetzlich ueber 1 Monat lag mit beruflicher Arbeit so ausgelastet ist,
dass er nichts an den Packages tun kann, aber sich dass dann wieder
bessert? Soll er dann auch nach deinen Vorstellung zwangsweise seine
Packages abgeben?

> Vor kurzem habe ich zwei Monate lang benoetigt, um einen Maintainer,
> der sich monatelang nicht um seine Pakete gekuemmert hat, zu
> erreichen. Als ich ihm vorgeschlagen habe, seine Pakete freizugeben,
> hat er das Paket, um das es mir ging, aktualisiert, dabei aber keinen
> der gemeldeten Fehler behoben. Inzwischen scheint er wieder in der
> Versenkung verschwunden zu sein.

Dir ist aber schon klar, dass es debian-qa gibt und dass es dort um die
Qualitaet der Distribution geht? Wenn ja, warum meldest du dann solche
Probleme nicht dorthin? 

Christian
-- 
           Debian Developer (http://www.debian.org)
1024/26CC7853 31E6 A8CA 68FC 284F 7D16  63EC A9E6 67FF 26CC 7853

Attachment: pgp2GyDIQWfy2.pgp
Description: PGP signature


Reply to: