[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [RFR] po://shadow/po/de.po



Hi,

Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> wrote:
> > 	audit interface - Kontrollschnittstelle?
> > 	Hmm, ich habe keine Ahnung, worum es hier geht.
> > 	Weiß jemand mehr?
> 
> Wenn im System bestimmte Ereignisse auftreten, kann eine
> »Audit«-Meldung erzeugt werden, analog zum Syslog. 

Ok. Audit-Schnittstelle

> > msgid "configuration error - cannot parse %s value: '%s'"
> > msgstr "Konfigurationsfehler - %s-Wert konnte nicht bestimmt werden: »%s«"
> 
> Ggf. s/bestimmt/analysiert/  (oder geparst)?

Ich sehe keinen Vorteil gegenüber bestimmt.

> > #, c-format
> > msgid ""
> > "%d failure since last login.\n"
> > "Last was %s on %s.\n"
> > msgid_plural ""
> > "%d failures since last login.\n"
> > "Last was %s on %s.\n"
> > msgstr[0] ""
> > "%d Fehlversuch seit letzter Anmeldung.\n"
> > "Der letzte war am %s auf %s.\n"
> > msgstr[1] ""
> > "%d Fehlversuche seit letzter Anmeldung.\n"
> > "Der letzte war am %s auf %s.\n"
> 
> s/Der/Die/   (in beiden Fällen)

Ich denke nicht. _Der_ Fehlversuch (denn darum geht es hier.
Habe es ausprobiert. Die Zeit, die dort angegeben wird, ist die
vom letzten Fehlversuch, nicht die von der letzten erfolgreichen
Anmeldung).

> > msgid "You have new mail."
> > msgstr "Sie haben neue Post."
> > 
> > msgid "No mail."
> > msgstr "Keine Post vorhanden."
> > 
> > msgid "You have mail."
> > msgstr "Sie haben Post."
> 
> s/mail/E-Mail/   (Ich nehme stark an, darum geht es hier)

Dann würde ich Folgendes vorschlagen:

Neue E-Mails vorhanden.
Keine E-Mails.
E-Mails vorhanden.

> > msgid "No utmp entry.  You must exec \"login\" from the lowest level \"sh\""
> > msgstr ""
> > "Kein utmp-Eintrag. login muss vom niedrigsten Level »sh« ausgeführt "
> > "werden."
> 
> s/login/»login«/
> 
> s/vom niedrigsten Level »sh«/»sh« des niedrigsten Levels/
> und ggf. s/des niedrigsten Levels/der niedrigsten Stufe/

Ich hatte immer schon ein Problem mit diesem String, er hat auch schon
damals für Diskussion gesorgt.
Ich tendiere jetzt zu:
Sie müssen »login« vom niedrigsten »sh«-Level ausführen.

> > msgid ""
> > "Usage: chage [options] [LOGIN]\n"
> > "\n"
> > "Options:\n"
> > "  -d, --lastday LAST_DAY        set date of last password change to "
> > "LAST_DAY\n"
> > "  -E, --expiredate EXPIRE_DATE  set account expiration date to EXPIRE_DATE\n"
> > "  -h, --help                    display this help message and exit\n"
> > "  -I, --inactive INACTIVE       set password inactive after expiration\n"
> > "                                to INACTIVE\n"
> > "  -l, --list                    show account aging information\n"
> > "  -m, --mindays MIN_DAYS        set minimum number of days before password\n"
> > "                                change to MIN_DAYS\n"
> > "  -M, --maxdays MAX_DAYS        set maximim number of days before password\n"
> > "                                change to MAX_DAYS\n"
> > "  -W, --warndays WARN_DAYS      set expiration warning days to WARN_DAYS\n"
> > "\n"
> > msgstr ""
> > "Aufruf: chage [Optionen] [LOGIN]\n"
> 
> s/LOGIN/ANMELDUNG/ ?

Dann wohl eher ANMELDENAME oder BENUTZERKONTO, oder?
Es muss dort doch schließlich der Username angegeben werden.

> > msgid "%s: do not include \"l\" with other flags\n"
> > msgstr "%s: benutzen Sie »l« nicht mit anderen Optionen\n"
> 
> Option != flag, lt. Wortliste:
>      * flag - Markierung, Schalter, Flag
> Ich finde Schalter hier nicht schlecht.

Ich finde Option gut. Und die shadow-Übersetzung sehen sehr viele
User, manche Strings sieht jeder. Daher möchte ich nicht ohne sehr
trifftige Gründe Übersetzungen ändern, die schon jahrelang so bestehen.
Option ist hier nicht falsch IMHO.

> > msgid "%s: Permission denied.\n"
> > msgstr "%s: Zugriff verweigert.\n"
> 
> Sicher? Zugriff wäre eigentlich Access, ggf. »Erlaubnis verweigert«

Ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Geändert.

> > msgid ""
> > "Usage: chsh [options] [LOGIN]\n"
> > "\n"
> > "Options:\n"
> > "  -h, --help                    display this help message and exit\n"
> > "  -s, --shell SHELL             new login shell for the user account\n"
> > "\n"
> > msgstr ""
> > "Aufruf: chsh [Optionen] [LOGIN]\n"
> 
> s/LOGIN/ANMELDUNG/

siehe oben

> > msgid "Login Shell"
> > msgstr "Login-Shell"
> 
> Dieses Login hast Du nicht mit Anmedlung übersetzt?

Stimmt. Hab ich nicht. Ich war's nämlich nicht :-)

> > msgid "%s: failure while closing read-only %s\n"
> > msgstr "%s: Fehler beim Schließen von %s im Nur-Lese-Modus\n"
> 
> s/%s im Nur-Lese-Modus/nur lesbarer %s/

Dann müsste man wissen, ob %s männlich oder weiblich ist. ?
"nur lesbarer %s" passt u.U nicht.

> > msgid ""
> > "Usage: groupmems [options] [action]\n"
> > "\n"
> > "Options:\n"
> > "  -g, --group groupname         change groupname instead of the user's "
> > "group\n"
> > "                                (root only)\n"
> > "\n"
> > "Actions:\n"
> > "  -a, --add username            add username to the members of the group\n"
> > "  -d, --delete username         remove username from the members of the "
> > "group\n"
> > "  -p, --purge                   purge all members from the group\n"
> > "  -l, --list                    list the members of the group\n"
> > "\n"

> purge und remove werden im Original synonym verwandt?

Ja, scheint so.

> > msgid "invalid group file entry"
> > msgstr "Ungültiger Eintrag in group-Datei"
> 
> > msgid "duplicate group entry"
> > msgstr "Doppelter Gruppeneintrag"
> 
> Warum hier (und im Folgenden) nicht »group-Datei«?

Weil es hier im Original heißt: group file entry
und in den anderen: group name
Diese Frage müsste man also upstream stellen...

> > msgid "duplicate shadow group entry"
> > msgstr "Doppelter Eintrag in shadow-group"
> 
> Doppelter Gruppeneintrag in shadow  (bzw. shadow-Datei)
> 
> > msgid " groups="
> > msgstr " Gruppen="
> 
> Woher kommt das? Konfigurationdateien??

Keine Ahnung. Ist nicht von mir.
Auch noch öfter weiter unten.

> > msgid ""
> > "Usage: lastlog [options]\n"
> > "\n"
> > "Options:\n"
> > "  -b, --before DAYS             print only lastlog records older than DAYS\n"
> > "  -h, --help                    display this help message and exit\n"
> > "  -t, --time DAYS               print only lastlog records more recent than "
> > "DAYS\n"
> > "  -u, --user LOGIN              print lastlog record of the specified LOGIN\n"
> > "\n"
> > msgstr ""
> > "Aufruf: lastlog [Optionen]\n"
> > "\n"
> > "Optionen:\n"
> > "  -b, --before TAGE             Nur lastlog-Aufzeichnungen zeigen, die älter\n"
> > "                                als TAGE Tage sind\n"
> > "  -h, --help                    Diese Hilfe anzeigen, sonst nichts\n"
> > "  -t, --time TAGE               Nur lastlog-Aufzeichnungen zeigen, die jünger\n"
> > "                                als TAGE Tage sind\n"
> > "  -u, --user LOGIN              lastlog-Eintrag für Benutzer LOGIN anzeigen\n"
> 
> s/LOGIN/ANMELDUNG/ ??

siehe oben

> > msgid "Invalid login time"
> > msgstr "Ungültige Login-Zeit"
> 
> s/Login/Anmelde/ ? (Auch in den folgenden Zeichenketten) (am Anfang
> hast Du das Konsequent übersetzt, hier konsequent nicht mehr?)

Teilweise kann man das problemlos übersetzen, aber manchmal weiß ich
nicht, ob vielleicht das »login« als Binary gemeint ist oder ähnliches.
Und dann stellt sich die Frage, ob man es nicht besser konsequent
unübersetzt lässt. Dann kann man zumindest den Zusammenhang dazwischen
erkennen.

> > msgid ""
> > "\n"
> > "Login timed out after %d seconds.\n"
> > msgstr ""
> > "\n"
> > "Login nach %d Sekunden wegen\n"
> > "Zeitüberschreitung abgebrochen.\n"
> 
> Wo kommt das »Zeitüberschreitung« im Original vor?

Timeout (timed out)

> > msgid ""
> > "Usage: passwd [options] [LOGIN]\n"
> > "\n"
[...]
> > msgstr ""
> > "Aufruf: passwd [Optionen] [LOGIN]\n"
> 
> s.o. s/LOGIN/ANMELDUNG/

siehe oben

> > "\n"
> > "Optionen:\n"
> > "  -a, --all                     Passwort-Status für alle Benutzerzugänge\n"
> > "                                anzeigen\n"
> > "  -d, --delete                  Passwort für Benutzerzugang LOGIN löschen\n"
> > "  -e, --expire                  Ablauf des Passworts für Benutzerzugang\n"
> > "                                LOGIN erzwingen\n"
> > "  -h, --help                    Diese Hilfe anzeigen, sonst nichts\n"
> > "  -k, --keep-tokens             Passwort nur ändern falls abgelaufen\n"
> > "  -i, --inactive INAKTIV        Passwort nach Ablauf von INAKTIV\n"
> > "                                deaktivieren\n"
> > "  -l, --lock                    Benutzerzugang LOGIN sperren\n"
> > "  -n, --mindays MIN_TAGE        Minimale Anzahl der Tage vor\n"
> > "                                Passwortänderung auf MIN_TAGE setzen\n"
> > "  -q, --quiet                   Nicht so geschwätzig verhalten\n"
> 
> Ggf. positiv formulieren?

Ich finde es nicht schlecht so, werde ich so lassen.
> 
> > "  -r, --repository REPOSITORY   Passwort ändern in REPOSITORY\n"
> 
> Bewusst REPOSITORY statt DEPOT?

Ja. Den Begriff REPOSITORY kenne ich nur aus dem Zusammenhang svn/cvs, hier
weiß ich nicht, ob DEPOT hier passt. Daher bewusst nicht übersetzt.

> > #, c-format
> > msgid "Usage: %s [-q] [-r] [-s] [passwd [shadow]]\n"
> > msgstr "Aufruf: %s [-q] [-r] [-s] [passwd [shadow]]\n"
> 
> Warum »passwd«?

Ich verstehe die Frage nicht. Zweifelst du das englische Original an?

> > #, c-format
> > msgid "%s: failed to change the mode of %s to 0600\n"
> > msgstr "%s: Änderung des Modus' von %s auf 0600 fehlgeschlagen\n"
> 
> Ist das Aprostroph hier korrekt (echte Frage!)

Hmm.
Ich würde das Apostroph nicht in Frage stellen, sondern statt dessen eher fragen,
ob es nicht vielleicht Modi heißen muss.
Weitere Meinungen?

> > msgid "%s: cannot create new defaults file\n"
> > msgstr "%s: Neue defaults-Datei kann nicht erzeugt werden\n"
> 
> Die Datei heißt »defaults«? (Auch im Folgenden)

Würde ich annehmen.
Ich weiß es aber nicht.
Ich könnte es aber im Fehlerbericht nachfragen, den ich bezüglich der
Fehler im Original schreibe.




Vielen Dank für die Arbeit
(die Datei war ja ziemlich lang)


Holger

-- 

==============================================================
Created with Sylpheed 2.5.0
    under the NEW DEBIAN GNU/LINUX 5.0.0 - L E N N Y
        http://counter.li.org/,  Registered LinuxUser #311290
=============================================================


Reply to: