[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Stil der Übersetzung



Hallo Frederik,

On Tue, Feb 27, 2007 at 11:05:54AM +0100, Frederik Schwarzer wrote:
> On Montag, 26. Februar 2007, Jens Seidel wrote:
> > Was machen wir mit all den sinnvollen Vorschlägen (auch von anderen)?
> > Vielleicht sollten wir diese in einer Wiki-Seite sammeln?
> 
> Da ich nicht weiß, wie die deutsche Übersetzung in Debian organisiert ist, 
> kann ich hier wenig zu sagen. Das KDE-Team hat jedoch eine Sammlung 
> von "Richtlinien", Hinweisen und Standardübersetzungen zusammengestellt. 
> Vielleicht kann man sich hier teilweise bedienen.
> http://oss.erdfunkstelle.de/kde-i18n/tiki-index.php?page=%C3%9CbersetzungVoraussetzungen
> http://oss.erdfunkstelle.de/kde-i18n/tiki-index.php?page=StandardUebersetzungen
> http://oss.erdfunkstelle.de/kde-i18n/tiki-index.php?page=KZwiebelfisch
> ...
> Oder ganz allgemein: http://oss.erdfunkstelle.de/kde-i18n/tiki-index.php :)

Tja, bei Debian ist man nicht unbedingt gezwungen X mit Y zu übersetzen
sondern hat Freiheiten, dennoch haben wir Interesse daran, möglichst
viel konsistent zu übersetzen. Dazu haben wir z.B. eine Wortliste
http://wiki.debian.org/?Wortliste, obwohl ich dringenst davon abrate,
die Wörter nur deswegen zu verwenden, weil sie in der Liste stehen.

Wenn etwas keinen Sinn macht, ein Wort mehrere Bedeutungen hat, ...
sollte man immer gesunden Menschenverstand einsetzen.

Ich muss aber zugeben, dass ich mich auch immer mehr an solche Wendungen
aus Wortlisten/Diskussionen gewöhne, gegen die ich früher war, z.B.
"einbinden" statt "mounten", ...

Wir haben es auch oft so gemacht, dass wir (zumindest ich) nahezu die
gesamte Debian-Dokumentation (Webseiten, Bücher, ...) lokal vorliegen
haben und dann nach üblichen Übersetzungen suchen und die anderen
(zumindest innerhalb eines Projekt wie den Webseiten) global abändern.
Das erinnert mich daran, dass noch ein
s/[rR]elease-kritisch/veröffentlichungskritisch/ von mir aussteht :-)
 
> Ich habe ganz wage in Erinnerung, dass die Debianübersetzung auf Pootle 
> umgestellt werden sollte. Weiß da jemand, wie die Pläne aussehen?

Ja, das ist richtig. Obwohl es wohl nicht nur bei einem Web-Frontend
bleiben soll. Ich ziehe z.B. eine Versionsverwaltung wie Subversion vor.
Man arbeitet noch daran, aber der Server ist aufgesetzt und es gibt
aktuell eine Testphase. Wer die wie und wozu nutzt weiß ich nicht, ich
hatte damit noch nichts zu tun.
 
Bei meiner Aussage bezog ich mich aber nicht auf allgemeine Richtlinien,
sondern auf ganz spezielle Fehler/Unschönheiten in Übersetzungen der
Paketbeschreibungen, die man mit dem Webfrontend einfach nicht alle
korrigieren kann (kein globales Suchen/Ersetzen). Denke an deine
Empfehlungen zu Kernel-Paketen. Wenn du möchtest, kann du mit einer neuen
Wiki-Seite den Anfang machen (ich habe noch nie damit gearbeitet).

Ich könnte dann wie von Helge empfohlen einen Link darauf setzen ...

Jens



Reply to: