[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Raid5 mit einem ULi M1697 auf den SATA2 Ports?



Am Mittwoch 07 Februar 2007 23:14 schrieb Aleks:
> Hallo Ingo,
>
> Ingo Witzky wrote:
> > Merkt man ein Software RAID5 das auf nem AMD Athlon 64 X2 4200+ läuft
> > großartig? Es ist ja kein Server, sondern mein Schreibtischrechenknecht.
>
> das, was am RAID5 "solange" dauert, ist das Berechnen der Checksumme
> (xor) über die Daten und das schreiben/lesen derselben. Bei einem System
> mit mehr als einem Kern und den von Dir beschriebenen Tätigkeiten, wird
> dies wohl kaum etwas ausmachen. Es sei denn, Du arbeitest oft mit sehr
> großen Grafiken. Da wirst du den Nachteil schon merken (viel
> schreiben/lesen=viel berechnen und Meta Daten schreiben/lesen).
>
> Wenn Dir Deine Ungedult und der Wille nach Fehlertoleranz Geld wert ist,
> empfehle ich ein RAID10. Sehr schnell und sehr Fehlertolerant aber sehr
> teuer.
>
> Ein RAID5 wird definitiv langsamer sein, als ein single HD System. Die
> Frage ist, wo Deine Toleranzgrenze erreicht ist. Probiere erst einmal
> das RAID5 bevor Du viel Geld in die Hand nimmst... oder
Nette Ausage, kann ich nicht bestätigen. Ein Raid5 über 4 Platten kommt 
problemlos auf über 100 MB/s. Wenn nur die Platte an sich der Flaschenhals 
ist. :-)
Markus

>
> Hast Du mal über einen einfachen Spiegel nachgedacht? Dafür würden 2
> Platten reichen, und beim lesen von einem Spiegel hast Du deutlichen
> Performance Gewinn!
>
> Gruß,
> Aleks



Reply to: