[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Sarge eingefroren - Debian 3.1 im Anmarsch



-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

Küchler wrote:
> Am Mittwoch, den 18.05.2005, 15:03 +0200 schrieb Patrick Cornelissen:
> 
>>Michelle Konzack wrote:
>>
>>
>>>Das Problem ist, das diese Leute eben TESTING haben wollen.
>>
>>Wenn man sich in den Fuß schiessen will, dann soll man das gerne machen ;-)
>>
>>
>>>Die verstehen nicht, das etllich KRITISCH Pakete derzeit
>>>zurückgehalten werden, damit sie nicht nach SARGE/STABLE
>>>wandern.
>>>
>>>Sprich, sobald SARGE eben STABLE wird, rutschen die
>>>zurückgehaltetenen Pakete nach und das Gesammte System
>>>kann instabil werden.
>>
>>Meiner Erfahrung nach ist SID wesentlich "stabiler" als Testing, wenn es 
>>nicht gerade 25% vor der Fertigstellung steht. Wenigstens werden Bugs 
>>schneller rausgehauen.
> 
> 
> Endlich mal einer der sagt wie es ist.
> Ich hab e ausschließlich SID im Einsatz, auch beruflich, und habe sehr
> gute Erfahrungen gemacht. 
> 
> Im Gegensatz zu Woody: (inzwischen viel zu alt)
Dafür eben stabil, ausserdem gibt es ja backports.
> oder zu Sarge: Zu unstabil, nicht aktuell
> 
Es scheint einfach auch daraufanzukommen, was man machen möchte. Auf
extrem exotischer (oder defekter) Hardware, auf der vielleicht auch noch
viele verschiedene Konfigurationseinstellungen wilg gemixt sind, kann
ich mir sehr gut vorstellen, das auch Sarge da instabil läuft.

Ich bin mit Sarge sehr zufrieden und bin froh, dass es demnächst stable
wird. Von der Aktualität her finde ich Sarge auch noch in Ordnung.

SID würde ich nur auf einem reinen Test-System einsetzen, auf dem ich
irgendwelche irren Bleeding-Edge-Features testen möchte.
Alles andere ist für mich reine Versionitis.

Paul
- --
Linux-User #271918 with the Linux Counter, http://counter.li.org/
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1.2.2 (MingW32)

iEYEARECAAYFAkKMNkoACgkQqErKtBWD7VSsQQCgg2ZOf0jBt6MQsN0yo4Xkl1R1
sfwAn0NzGiJF7R/R5s9OFueI0BzkiMoC
=od63
-----END PGP SIGNATURE-----



Reply to: