[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: FantasiaNET



Hallo Konrad!

> Gehe ich von falschen Annahmen aus, oder geht es wirklich nicht, dass ....
> 
> Ich habe einen Laptop (Toshiba, Tecra S1) und benutze ihn an mehreren Orten. 
> Im Büro ist nur ein Ethernet-LAN (10.0.0.0) vorhanden. Zu Hause habe ich 
> EthernetLAN (192.168.0.0) und/oder ein WLAN (192.168.0.0) zur Verfügung. Im 
> Zweiten Büro ist ebenfalls die selbe Struktur vorhanden wie zu Hause, wobei 
> sogar das Wireless LAN dieselbe Konfiguration benötigt wie zu Hause.
> 
> Jetzt Mal abgesehen davon, dass je Standort andere Einstellungen in 
> der /etc/fstab, in der /etc/resolv.conf, in der /etc/apt/apt.conf (im Büro 
> habe ich nur http zur Verfügung), in der /etc/samba/smb.conf benötigt werden,
> muss ich auch an jedem Ort das NW händisch konfigurieren.
> Das geht doch am Sinn und an der Einsetzbarkeit eines Laptops vorbei?
> 
> Sind da meine Vorstellungen wirklich zu hoch gegriffen?
> Ich stelle mir das so vor, dass ich an einem der Einsatzorte den Laptop 
> einschalte. Dieser überprüft beim booten:
> - hat er überhaupt ein LAN? NEIN ==> Starte mit Standardkonfig
> - hat er ein LAN ==> welches bekannte LAN?
> - aktiviere kabelgebundenes LAN wenn vorhanden
> - überprüfe auf bekanntes WLAN ==> wo befinde ich mich, welches bekannte WLAN 
> antwortet da?
> - entsprechend dem gefundenen LAN solte jetzt die ganze Rechnerkonfiguration 
> eingestellt werden ...
> - wenn das LAN abgesteckt wird sollte der Laptop natürlich am WLAN 
> unterbrechungsfrei weiter funktionieren.
> - wenn irgend ein weiterer LAN-Anschluss (WLAN oder Eth-LAN) zur Verfügung 
> steht (neu aktiviert wird) sollte der Rechner versuchen, das schnellere LAN 
> zu aktivieren.
> - und das wär's dann auch schon gewesen! Mehr möchte ich garnicht ;-)
> 
> 
> Meine Frage dazu:
> Hat jemand eine Schritt für Schritt Anleitung parat (und vielleicht sogar 
> selbst in Betrieb) um die o.a. Mankos zu beseitigen und/oder einen 
> automatisierten Betrieb eines Laptops in verschiedenen Umgebungen zu 
> ermöglichen?
> Ich benutze:
>   Toshiba Tecra S1
>   Debian 
>   kernel 2.6.10-1-686
> 
> Was ich mir wünschen würde, wenn es sowas gibt, ist eine vollständige Schritt 
> für Schritt Anleitung, die zur Behebung meiner o.a. Probleme führen könnte 
> und das wäre:
> - eine Liste der benötigten und zu installierenden Kernel-Module
> - eine Liste der benötigten Programme
> - evt ein paar Hinweise auf Installationseigenheiten (bekannte Probleme?)
> 
> ... andererseits werde ich halt auf das seit einigen Jahren bereits aus 
> meinen Gedanken verschwundenen Win...irgendwas - so hat das Zeugs doch 
> geheissen, oder? - umsteigen müssen ... *seufz*
Ich verwende netenv. Da mußt Du selbst auswählen, wo Du bist und es gibt
ein Skript, das Du selbst editieren kannst, wenn Du was speziell für
andere Netze brauchst. Ich habe mal meinen eigenen DNS-Server laufen,
mal den der Firma, mal DHCP und mal feste IP-Adresse und erst richtig
interessant ist es, wenn Du verschiedene Verschlüsselungen bei WLAN
hast. Außerdem kann mann dort Kopierbefehle einbauen und für jeden
Standort die Config-Dateien kopieren und die Dienste starten.

CU
         
  Michael  
          
--                                                       
           Michael Ott, e-mail: michael@zolnott.de, www.zolnott.de           
I am registered as user #275453 with the Linux Counter, http://counter.li.org.

Attachment: pgp7dS19uiNAK.pgp
Description: PGP signature


Reply to: