[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Sichere zentrale Benutzerverwaltung - wie geht das?



Hallo Michelle,

begin  * Michelle Konzack schrieb [10-08-04 12:35]:
> Am 2004-08-10 11:49:49, schrieb Udo Mueller:
> > begin  * Michelle Konzack schrieb [10-08-04 11:26]:
> > 
> > > Ich habe auf dem "Linuxtag 2004" mit dem Entwickler gesprochen...
> > 
> > Entwickler wovon?
> 
> OpenLDAP

Seit wann ist der dabei? Oder ist er nur für die Datenhaltung in LDAP
zuständig und kümmert sich nicht um Authentifizierung?

> > > Eins ist sicher, so einfach läßt sich openldap nicht zur authentifizierung 
> > > einsetzen... 
> > 
> > Ach ne? So ein Mist. Womit authentifiziere ich mich denn in der Firma
> > und auch zu Hause?
> 
> Habe da ganz nette proprietäre Tools gefunden, mit denen man samba, 
> netatalk und nfs-kernel-server sogar über sladp parallel administrieren 
> kann...

Wieso denkst du, ich nutze proprietäre Tools:

mueller@edv2:~$ apt-cache search ldap | egrep "(pam|nss)"
libnss-ldap - NSS module for using LDAP as a naming service
libpam-ldap - Pluggable Authentication Module allowing LDAP interfaces

apt-cache show kennst du ja...

> > Was redest du?
> > Unter Linux/Unix wird der User nur über 1 Merkmal identifiziert: Seine
> > ID. Mehrere IDs braucht man nicht.
> 
> Seit wann kannst Du einen Benutzernamen mehrfach vergeben ?

Wofür will ich das?

> > smbldaptools.
> 
> samba ?
> Da brauche ich noch nicht einmal UNIX uid's

Da sprüht wiedermal deine ausgedehnte Erfahrung und dein breites Wissen
aus dir heraus.

end  

Gruss Udo
-- 
Ohne Signatur!

Attachment: pgpqzqaVeTTbX.pgp
Description: PGP signature


Reply to: