[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Maillisten verwalten (mutt) ?!



On Fri, Jul 25, 2003 at 06:44:00PM +0200, Alexander Schmehl wrote:
> * Florian Ragwitz <godsmacker@onlinehome.de> [030725 18:13]:
> 
> > ich plane ähnliches. Wäre es möglich, daß du vielleicht mal die eine
> > oder andere Konfigurationsdatei postest? Es muss ja nicht deine richtige
> > sein. Etwas exemplarisches würde auch sehr helfen..
> > Danke schon mal. :)
> 
> 
> Klar.

Danke schon mal :)
aber schon zum Anfang der .procmailrc habe ich ein Paar Fragen ;)

> Fangen wir mal mit der .procmailrc an:
> 
> =====
> # .procmailrc (Hilfe hierzu man procmailex)
> #
> MAILDIR=$HOME/Mail
> LOGFILE=$HOME/.maillog
> SHELL=/bin/sh
> SENDMAIL=/usr/sbin/exim

Ich verwende Postfix. Sollte ich die Variable einfach auf die Binary von
Postfix, also /usr/sbin/postfix, setzen, oder sollte es sich selbst die
richtige Datei heraussuchen?
Und wozu ist dieser Eintrag überhaupt gedacht?

> FORMAIL=/usr/bin/formail
>
> ##
> ## Muell aussortieren
> ##
> :0fw
> * < 256000
> | spamc

Müll aussortieren.. schön, aber was ist denn als Müll definiert? Das
verstehe ich leider nicht ganz..

[...]

> #!/bin/sh
> 
> BACKUP="/home/alex/.Mail.old"
> ARCMAIL="/usr/bin/archivemail --preserve-unread --suffix="
> 
> # if there is a fetchmail-daeomon running, stop it
> if [ -e ~/.fetchmail.pid ]
> then
>   fetchmail -q
> fi

Wozu überhaupt?

[...]

> Yours sincerely
>   Alexander

Danke!
Das hat mir wirklich schon sehr geholfen :)

Grüße
Florian

Attachment: pgpSvxpVWMjuo.pgp
Description: PGP signature


Reply to: