[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Maillisten verwalten (mutt) ?!



* Florian Ragwitz <godsmacker@onlinehome.de> [030725 18:13]:

> ich plane ähnliches. Wäre es möglich, daß du vielleicht mal die eine
> oder andere Konfigurationsdatei postest? Es muss ja nicht deine richtige
> sein. Etwas exemplarisches würde auch sehr helfen..
> Danke schon mal. :)


Klar.

Fangen wir mal mit der .procmailrc an:

=====
# .procmailrc (Hilfe hierzu man procmailex)
#
MAILDIR=$HOME/Mail
LOGFILE=$HOME/.maillog
SHELL=/bin/sh
SENDMAIL=/usr/sbin/exim
FORMAIL=/usr/bin/formail

##
## Muell aussortieren
##
:0fw
* < 256000
| spamc

:0:
	* 1^0 ^Subject:.*(is out of the office|ist au(ss|ß)er haus|ist nicht im b(ü|ue)ro|abwesenheitsnotiz).*
	* 1^0 ^Subject:.*(subscribe|unsubscribe|please remove me).*
	* 1^0 ^Subject:.*((v|V)irus (a|A)lert).*
	* 1^0 ^X-Spam-Level: \*\*\*\*\*\*\*\*\*\*\*\*\*\*\*
	* 1^0 ^X-Spam-Status: Yes
	muell

##
## Logcheck
##
:0:
        * 1^0 ^Subject:.*(annuminas|gondolin).*((S|s)ystem ((c|C)heck|(e|E)vents))
#        * 1^0 ^Subject:.*(annuminas|gondolin).*(((S|s)ystem ((c|C)heck|(e|E)vents))|(s|S)ecurity (v|V)iolations)
	logcheck


##
## Archive
##
## Pro-Linux Newsletter
:0:
	* (TO|From|Cc|CC).*newsletter@pro-linux\.de
	archiv/pro-linux

##
## DEBIAN MAILINGSLISTEN
##
:0:
	* ^X-Mailing-List: <debian-.+@lists.debian.org>
	* ^X-Mailing-List: <debian-\/[^@]+
	debian/$MATCH
:0:
	* ^X-Original-To: debian-knoppix
	debian/knoppix
=====

Etwas gekürzte Version, weil man für fast jede einzelne Mailingsliste
eine eigene Regel braucht (und ich habe ziemlich viele aboniert).

Wichtig ist dann nur, dass man in der .muttrc  etwa das folgende
drinstehen hat:

=====
mailboxes `find ~/Mail -type f -print | grep -v saved | xargs`
=====

Damit kennt nun auch mutt die ganzen einzelnen mboxen.


So, bliebe nun noch das wegarchivieren. Dazu habe ich ein kleines extra
Skript in ~/bin geschrieben:

=====
#!/bin/sh

BACKUP="/home/alex/.Mail.old"
ARCMAIL="/usr/bin/archivemail --preserve-unread --suffix="

## if there is a fetchmail-daeomon running, stop it
#if [ -e ~/.fetchmail.pid ]
#then
#  fetchmail -q
#fi


$ARCMAIL -o $BACKUP/archiv	--days  60 $HOME/Mail/archiv/*
$ARCMAIL -o $BACKUP/debian	--days  60 $HOME/Mail/debian/* 
$ARCMAIL -o $BACKUP/done	--days  60 $HOME/Mail/done/*
$ARCMAIL -o $BACKUP/ffii	--days  60 $HOME/Mail/ffii/*
$ARCMAIL -o $BACKUP/fs		--days  60 $HOME/Mail/fs/*
$ARCMAIL -o $BACKUP/fsfeurope	--days  90 $HOME/Mail/fsfeurope/*
$ARCMAIL -o $BACKUP/gnome	--days  60 $HOME/Mail/gnome/* 
$ARCMAIL -o $BACKUP/infodrom	--days  60 $HOME/Mail/infodrom/* 
$ARCMAIL -o $BACKUP/linuxtag	--days  60 $HOME/Mail/linuxtag/* 
$ARCMAIL -o $BACKUP/uni		--days  60 $HOME/Mail/uni/*
$ARCMAIL -o $BACKUP/uni/ersties	--days  60 $HOME/Mail/uni/ersties/*
$ARCMAIL -o $BACKUP		--days  90 $HOME/Mail/*

# delete empty Mailbox-Files
find $HOME/Mail -size 0 -exec rm {} \;

# teach spamassassin
sa-learn --spam --mbox $HOME/Mail/spam
rm $HOME/Mail/spam
touch $HOME/Mail/spam
=====

Das "fetchmail -q" hatte ich früher mal, als ich fetchmail noch als
User und nicht global habe laufen lassen, sinnigerweise habe ich den
Teil, der am Ende fetchmail wieder gestartet hat, gelöscht. Die leeren
Mailboxen lösche, damit sie in der Liste von Mutt nicht auftauchen.


Yours sincerely
  Alexander

Attachment: pgplWwDcJ6lYa.pgp
Description: PGP signature


Reply to: