[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Alternative zu cups??



On 03.Apr 2003 - 13:39:15, Thomas Schönhoff wrote:
> Hallo Andreas,
> 
> Andreas Pakulat wrote:
> 
> >>   
> >>
> >
> >Nun prinzipiell ist das lpd System eine Alternative. Aber wieso kriegst
> >du den Drucker nicht zum laufen? 
> >
> Das würde ich nur zu gerne wissen ;-)
> 
> >Auf linuxprinting.org steht der wird
> >perfect unterstützt? 
> >
> Ja, perfectly
> 
> >Sogar mit dem gimp-print Treiber (4.2.x) sollte
> >also wohl kein Problem sein. Ansonsten poste doch (nochmal?) welche
> >Probleme du genau hast
> >
> Gegewärtiger (Zu)stand:
> 
> Nach einigen Re-Installationen und Re-Konfiguration mit foomatic steht 
> mir nicht mal mehr der entsprechende Treiber zur Verfügung. Daher habe 
> ich nun den allgemeinen Treiber für Epson Stylus C70 ausgewählt (mit dem 
> speziellen Treiber klappte die ganze Chose auch nicht!). Nach dem 
> letzten Versuch heute morgen, zog der Drucker die Seiten einfach durch, 
> druckte etwas nicht Sichtbares und das war es dann!

In deiner anderen Mail war zu lesen das "auf einmal" eine Konfigdatei
unter /etc weg war?! Kannst du garantieren das das System selbst noch in
Ordnung ist (ich meine Platte, Speicher, Prozessor...)? Weil bei der
Installation von Paketen auch Standardconfigs mitgegeben werden (habe in
der cups.conf noch nie! was geändert), deswegen hört es sich für mich
eher danach an das da am PC was nicht stimmt. Es war doch so das der
cupsd beim Starten während der Installation die config nicht fand?!

Gibts denn was in /var/log/cups/error.log zu sehen? Was hälst du von
einem --purge aller Druckerpakete (also cups, foomatic, gimpprint, ...)
und einem erneuten reinstall? Ich weiß das ist hier nicht windows und
so, aber da das System offensichtlich ziemlich "zerschossen" ist, ist
das vielleicht einfacher als eine Reparatur.

Andreas

-- 
Schwere Bücher machen eben denen Vergnügen, die sonst das wenigste
genießen, eklen Kennern.
		-- Jean Paul

Attachment: pgpUT7bg7EqLm.pgp
Description: PGP signature


Reply to: