[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [Debian] Samba und cups [2.Versuch]



Am Montag dem 14. Mai 2001 um 09:41 +0200 Uhr, meinte Frank Fuerst:

Hallo,

Danke fuer Deine Antwort, leider komme ich erst heute zu einer Antwort.

> > Was mir auch nicht ganz klar ist, ist das, wo den samba nun die zu
> > druckenden Dateien temporaer hinspoolt.
 
> Das ganze funktioniert dann so, 
> dass Samba die erhaltenen Druckdateien in seinem Spooldirectory, 
> dem path-Eintrag der printer-Share, speichert, und wenn eine Datei 
> fertig ist, wird sie an den systemeigenen Druckspooler 
> weitergereicht.

Hm, Du meinst also, dass es hier zwei Verzeichnisse unter /var/spool
geben sollte/muesste (eins fuer samba und eins fuer cups)?
Na dann werde ich mir mal so ein Verzeichnis anlegen fuer samba (wem
soll´s eigentlich gehoeren?) und dann mal sehen, was passiert...

> für das Spoolverzeichnis 
> des Drucksystems reichen die selben Rechte, mit denen auch ein 
> lokal angemeldeter User drucken kann.

In dem Zusammenhang entdeckte ich dies (hier zu finden:
http://marc.theaimsgroup.com/?l=samba&m=98714476112957&w=4): 
--
Did you add a user to the lp and/or lpadmin groups?
If a user here is not added to the lp group, the print job is silantly
delete.
--

Hat hier irgendwer schon mal fuer cups einen zusaetzlichen, weiteren
user zu lp "addiert"? Mein cups tat´s (bis auf samba) auch ohne sowas...

Danke fuer Antwort im voraus.

CU H.Lau
-- 
-------------------------------------------------------------------------
Hannes Lau        | Mail: hannes.lau@debitel.net                        
Dierkower Höhe 31 | http://home.debitel.net/user/hannes.lau/default.html
18146 Rostock     | Home- Office- Tel: +49 (0381) 69 65 18
-------------------------------------------------------------------------

Attachment: pgppkWiTFBCkz.pgp
Description: PGP signature


Reply to: