[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [Debian] 2.2 Release 2 auf CDs- Wuensche ?



Hallo Jens,

At 15.12.2000, Jens Benecke wrote:
> On Fri, Dec 15, 2000 at 12:13:32PM +0100, Guido Hennecke wrote:
> > > 	Braucht ein Debianer Staroffice oder KDE wirklich
> > Star Office unter Umstaenden schon, wenn man Word oder PowerPoint Dateien
> > bekommt, die man gerne umwandeln moechte, kann das schon ganz nuetzlich
> > sein. Aber KDE? Ich frage mich schon die ganze Zeit, warum jemand, der
> > sich fuer Linux entschieden hat dann doch Windows^W aeh KDE nutzt.
> ... Bitte?

Danke.

> du beleidigst die KDE Entwickler, wenn du KDE mit Windows vergleichst.

Unsinn.

> KDE
> geht viel weiter als die Windows-GUI.

Allerdings.

> Andersrum wird eher ein Schuh draus - einige benutzen KDE, weil sie nicht
> dieser "alles von Windows kommende ist scheisse" Manie verfallen sind. Es

Fuer mich ist KDE genauso ueberfluessig wie ein Kropf. Unsinn wie kppp
oder kisdn oder kinternet *argh*. Wer sowas will, ist meiner Meinung
nach mit Windows oder MacOS besser bedient.

Und ich habe mich bestimmt nicht fuer Linux (oder *BSD) entschieden, um
dann eine voellig ueberladene und langsame, resourcenfressende
Oberflaeche drueber zu klatschen.

Wozu KDE? Was ausser FVWM braucht man denn bitte?

> soll durchaus auch sinnvolle Dinge geben, die Windows hat - man darf ja

Ja, die Sachen, die MS sich von anderen Vorbildern abgeschaut hat.

> nicht vergessen, daß Windows ursprünglich eine billige Abklatschmischung
> von Mac, OS/2 und PARC war und auch nichts wirklich selbst erfunden hatte.
> :-)

Eben.

Lassen wir das Thema KDE. Ich finde das Ding voellig unnuetz und
suboptimal.

Gruss, Guido
-- 
- Ich war kein Fuzzy, sondern ein Hacker. (FvL in de.comp.os.unix.discussion)
-GnuPG-
Get my public GnuPG key by sending me an email with subject "GnuPG-Request"

Attachment: pgpcaFUtzQNtM.pgp
Description: PGP signature


Reply to: