[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: CMS � Skolelinux



Hallo GABELN,

On Tue, 01 Nov 2005 18:46:13 +0100, David C. Weichert wrote:

> Das Wiki lässt eben nicht zu, in Bereiche unterteilt zu werden. Wenn Du
> einen "Bereich" managen willst, musst Du effektiv das gesamte Wiki
> überblicken.

Auch Wikis lassen sich aufteilen. Du hast dann RecentChanges etc. für jedes
Teilwiki einzeln. Und kannst dir auch eine konsolidierte Ansicht zeigen
lassen.

>> Weil die Struktur fehlt und damit geleisteter redaktioneller Aufwand
>> genauso in der Masse versumpft wie alles andere.

Alles, was gelesen wird, ist es wert geschrieben zu werden. Und im Wiki
wird es auch gelesen. Wenn nicht, dann hast _du_ dich nicht um die nötige
Struktur gekümmert.

> Dann kann das Wiki auch
> effektiver genutzt werden, um unfertigen Content zu entwickeln und Ideen
> von außen zu bündeln, statt jetzt mit Aufgaben belastet zu sein, die es
> effektiv nicht leisten kann: z. B. repräsentative Webpräsenz von
> Skolelinux zu sein.

www.ubuntu.com lief heute einige Stunden mit MoinMoin als Portalsystem. Es
wird in den nächsten Tagen wieder angeschaltet, wenn die Techniker von CGI
auf FastCGI umgestellt haben (doh!).
Manchmal hilft es, in Lösungen statt in Kategorien zu denken.

>> Redakteur ist letztlich der, der verantwortlich ist.
>> Wir haben keine Bereich gegliedert,
> 
> weil es in Wikis keine Bereiche gibt

Falsch, s.o.

>> Ein CMS wird dies nicht für uns tun. Das müssen wir selber machen.
>> "Du bist Deutschland." ;-)

... war eine Kampagne einer Institution, die sich manchmal zu sehr um
europäische Fragen der Politik kümmert.

> Du bist Skolelinux -- und daher der richtige Mann uns bei der CMS-Frage
> zu helfen.

Verhärtete Meinungen helfen _uns_ aber auch nicht weiter.

Viele Grüße
Alexander



Reply to: