[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Erfahrungen mit Upgrade auf Wheezy



Jan Kappler schrieb am 02. Aug um 03:02 Uhr:
> 
> hier meine nächsten Ergebnisse.
> 
> Am 28.07.2015 um 12:13 schrieb Christian Knoke:
> > Jan Kappler schriebst am 28. Jul um 01:54 Uhr:
> >> Ohne Firmware funktioniert KMS nicht und die Performance der Grafik ist
> >> noch schlechter (bedingt durch den Software-Renderer) als mit Firmware
> >> und KMS. Das alles gibt für Wheezy.
> >>
> >> Unter meiner Test-Installation von Jessie - also kein Dist-Upgrade -
> >> sieht es leider genauso aus, getestet ebenfalls mit installiertem
> >> MATE-Desktop. Ohne Firmware läuft die Kiste halbwegs, aber recht zäh,
> >> glxgears zeigt was und Stellarium läuft ebenfalls (extrem langsam). Mit
> >> Firmware geht kein glxgears und Stellarium schmiert wieder mit X
> >> zusammen ab.
> >> Ich meine: Wheezy und Jessie scheinen ähnliche Probleme mit dieser
> >> Grafik zu haben, die es vorher nicht gegeben hat. Okay, dafür
> >> funktionierte unter Squeeze KMS halt nicht stabil.
> > Also, die GraKa lief unter squeeze zufriedenstellend, aber du konntest KMS
> > nicht einsetzen. Jetzt setzt du KMS ein, es ist aber weder unter wheezy noch
> > unter einer jessie "Test-Installation" zufriedenstellend. Du weisst nicht
> > warum und bist frustriert. Korrekt?
> 
> Das kann man so sagen. Mit KMS lief Squeeze nicht annähernd stabil,
> irgendwie gibt es hier auf der ML noch die Beiträge dazu. Letztlich hat
> geholfen, KMS zu deaktivieren.
> 
> > Ich würde vorschlagen, du machst eine Jessie-Neuinstallation auf einer
> > freien Partition, und folgst mal systematisch den einschlägigen Anleitungen,
> > die hier auch schon genannt wurden bzw.
> >
> > https://wiki.debian.org/AtiHowTo 
> >
> > als Startpunkt. Auch ein neues /home gehört dazu und eine Gnome
> > Basisinstallation wäre vermutlich klug.
> 
> Okay, fangen wir also an:
> Ich hab Jessie von Netinst-CD gebootet und auf der externen
> (USB-)Festplatte neu installiert. Dabei wurde grub nicht korrekt in den
> Bootsektor der externen Platte geschrieben, aber das war vielleicht auch
> mein Fehler. Beim zweiten Versuch - nach Reparatur - klappte das dann.
> Ich hab nichts verändert, die Installation ist taufrisch. Es gibt ein
> neues /home und ich hab mir mal Gnome 3 angetan.
> Zunächst gibt es also keine firmware-linux-nonfree und beim Booten
> meckert der Kernel das auch an. KMS geht folglich nicht. Die im HowTo
> genannten Pakete sind - bis auf die proprietäre Firmware - installiert.
> Die Kiste bootet, gdm3 geht, Maus und Tastatur sind da, Login in Gnome 3
> klappt.
> LibreOffice scheint flüssig zu laufen, nimmt aber den gesamten
> Bildschirm ein (immer Vollbild?). Egal.
> Iceweasel geht flüssig, keine Verzögerung beim Anklicken des
> Lesezeichen-Menüs (so wie jetzt unter Wheezy). Beim Schieben des Fenster
> sehe ich aber deutliche "Effekte", die Oberfläche ist langsam.
> Stellarium startet, läuft im Vollbild aber nur mit ca. 3 FPS und treibt
> die CPU-Last hörbar (Lüfter) nach oben. top sagt mir dazu, das
> Stellarium ca. 112% CPU-Last verursacht, gnome-shell ca. 66%, vermutlich
> auf beide CPU-Kerne bezogen. Das ist schon ziemlich heftig, verglichen
> mit dem Ergebnis!
> glxgears geht mit 220 FPS.

> Hier das Log: messages <http://fpaste.org/250624/>
> Darin enthalten sein dürften alle relevanten Meldungen :-)

die Effekte klingen so, als wenn die Karte im Framebuffer Modus laufen
würde.

Gruß
Christian

-- 
Christian Knoke            * * *            http://cknoke.de
* * * * * * * * *  Ceterum censeo Microsoft esse dividendum.


Reply to: