[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Yet another list statistics for debian-user-german



Hallo Andreas!

Andreas Tille wrote:
> On Sun, 18 Jan 2009, Paul Muster wrote: 
>> Welche konkreten Schlüsse ziehst du aus
>> http://people.debian.org/~tille/liststats/authorstat_user-german.pdf ?
> 
> Einer meiner Vorgänger (sorry, ich such jetzt nicht in dem ewig
> langen Thread die URL) hat genau eine der Fragen gestellt, zu der ich
> die Leute veranlassen wollte: Wo ist Andreas Pakulat geblieben.  Unter
> 
>     http://lists.debian.org/debian-project/2009/01/msg00180.html
> 
> habe ich noch mal rückblickend meine eigenen Interpretationen
> kritisch unter die Lupe genommen.  Offensichtlich ist
> debian-user-german eine "Typ 1" Liste und wir können aus der
> Statistik nicht viel lernen.

Das sehe ich auch so, wie man u.a. am "blauen Balken" sehen kann. Auf
anderen ML wäre diese hohe Postingfrequenz ein Indikator für einen
hohen Grad der Involvierung im Projekt. In diese speziellen Fall machen
viele der Postings aber OT-Postings aus.

Und das fällt auch nur auf, weil M. in dem Ruf steht, gerne OT zu
kommunizieren. Ein anderer redet vielleicht nur gerne viel oder schafft
es, seine OT-Beiträge besser zu kaschieren.

> Denoch bin ich im nachhinein recht
> froh, daß ich auch hier die Statistik gepostet habe.  Die Diskussion
> hat nämlich den Aufschluß gebracht, der mir intuitiv klar war:
> 
>    1. Auf Debian-Project wurde die Mail auch diskutiert - allerdings
>       nur mit (rein geschätzt) einem fünftel so vielen Postings.
>       Dabei ist die Liste per Definition schon eine Liste, wo sowas
>       auch mal länger diskutiert werden soll im Gegensatz zu
>       Debian-User-German wo nutzern *technische Hilfe* geleistet
>       werden soll.

Achtung, Ironie: Na klar, auf technischen Listen haben Diskussionen über
Umgangsformen und Soziales i.A. nichts zu suchen. Wie kommen diese
Typen eigentlich auf die Idee, hier so einen Abstrakten Kram zu posten!?

>    2. Das eigentliche Ziel der Analyse wurde vollkommen verkannt.
>       Ziel war es, ein Projekt zu bewerten.  Hier wurde es als Ranking
>       einzelner Poster verstanden.  Ist das jetzt einfach nur Deutsch
>       und wir können gar nix dafür???

Uh, letzter Satz tat weh (ohne Ironie). Was meine Beiträg zu diesem
Thread betrifft: Es ging mir u.a. darum, zu erläutern, warum ich diese
Statistik eben nicht als nützliches Maß erachte, irgendwas über das
Projekt auszusagen. d-u-g ist dafür nicht der richtige Ort. -project
und -devel vielleicht, ja. Aber nicht eine "Support"-Newsgroup!

>    3. Ich war im Jahr 2002 auch noch mit 130 Mails dabei habe aber
>       zusehends die Lust verloren.  Ich habe mittlerweile gelernt, daß
>       man Mails in Threads mit mehr als 10 Postings in der Regel
>       bedenkenlos löschen kann (es gibt Ausnahmen mit wirklich
>       kniffligen Themen). Vielleicht mach ich noch mal eine Statistik
>       über die Threadlängen. Könnte mir vorstellen, daß da user-german
>       spielend ins Spitzenfeld kommt.

Ja. Da gebe ich Dir recht. Aber was hat das mit dem zu tun, was Du
vorher gesagt hast und inwiefern untermauert es das in irgendeiner
Weise?

[...]
> Ich habe mal für mich den internen Begriff "Schwätzerliste" geprägt
> (nicht explizit für diese Liste).  Ich finde debian-user-german
> driftet in diese Richtung und das ist sehr schade.  Ich hatte die
> Liste seeeehr "lieb" (auch als sie vor 2002 noch anders hieß - da war
> ich wahrscheinlich auch noch aktiver) und ich habe viele wertvolle
> Hilfe bekommen.  Die Leute von "damals" tauchen aber irgendwie in der
> Statsitik alle nicht mehr auf.
>
> Damit habe ich eine Menge Schlüsse aus *dem Posten* der Graphik
> geschlossen. Danke, daß Ihr mir dabei so geholfen habt!
[...]
> PS: Wer eine Antwort von mir haben möchte, setzt mich bitte ins CC.

Ist das nun Deine private Abrechnung mit dieser Liste? Ist wirklich die
Tatsache, dass hier Leute sind, die Deine Postingstatistik kritisch
hinterfragen, Grund genug, sich von dieser Liste zu distanzieren? Ich
verstehe das nicht... Dies ist eine Liste von Leuten, die (haupt-
sächlich) in ihrer Freizeit hier tätig sind. Dein Ranking stößt nicht
auf Gegenliebe bei Leuten die

  * sich in ihrem Recht auf informationelle Selbstbestimmung verletzt
    sehen
  * diese Art von Wettbewerb hier fehl am Platz empfinden
  * die Befürchtung haben, die Statistik könnte falsch ausgelegt werden

(habe ich wen vergessen?) Du reagierst beleidigt, weil hier manche
Leute Dein "Kind" nicht zu schätzen wissen. Das ist verständlich. Aber
es hat Dich doch niemand drum gebeten und in dem Fall musst Du doch
wenigstens die Zeit und Energie aufbringen, Dein Projekt zu vertei-
digen. So würde ich das jedenfalls machen...

Du hast oben schon von dem typisch Deutschen gesprochen. Diese Liste
hat manchmal einen absolut rüden und unangebrachten Umgangston. Aber
den kennst Du doch und musst doch in der Lage sein, ihn herauszu-
filtern. Versuch doch bitte, hinter all den vermeintlichen Angriffen
sowas ähnliches wie konstruktive Kritik zu sehen.

Ich finde Deine Auswertung, trotz meiner Kritik daran, sehr interessant
und schätze Dein Engagement. Aber vielleicht kann man diesen "Vorfall"
in etwas Positives umwandeln und ihn nutzen, um ein paar Falten auszu-
bügeln?

Schöne Grüße!
Tobias

Attachment: pgpczOuAjU9aC.pgp
Description: PGP signature


Reply to: