[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: nfsv4 mit debian etch



Thorsten Strusch, 10/13/2008 09:27 PM:

> Hallo Peter,
> 
> Peter Jordan schrieb:
>> Hallo,
>>
>> ich möchte in meinem Netzwerk nfsv4 einsetzen und habe dafür
>> nfs-kernel-server installiert. Gleich mitinstalliert wird dann ua
>> portmap. Soweit ich verstanden habe, wird aber portmap von nfsv4 nicht
>> mehr benötigt. Auch Dienste wie lockd und mountd sollten der
>> Vergangenheit angehören, laufen jetzt aber trotzdem auf meinem System.
>>
>> Wie kann ich besagte Dienste und den übrigen Ballast von NFSv3
>> deaktivieren?
> 
> stopp die Dienste und schau, ob dein v4 noch funktioniert.
> deaktivieren kannst du die z.B. mit sysv-rc-conf aus dem
> gleichnamigen Paket.
> 

das Problem ist wenn ich portmap aus den rc.ds herausnehme wird beim
nächsten update alles wieder gestartet (da die symlinks neu erstellt
werden), ein RUN="false" finde ich für portmap nirgends. Ich finde
überhaupt keine Möglichkeit bspw. rpc.mountd nicht starten zu lassen.
Hat da jemand ne Idee?

Viele Grüße,

PJ


Reply to: