[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Samba auf Vserver und Vhost



Hallo Kai,

Am Dienstag, den 29.01.2008, 20:32 +0100 schrieb Kai Bausch:      
> OK, ssh geht ,

ok gut

>  der Apache2 auch,

ok gut

>  nur Samba noch NICHT richtig..
> Dank Deiner Hilfe bin ich einen Schritt weiter, aber folgendes ist jetzt 
> der Fall:
> 
> Samba lässt sich jetzt mit den Parametern "interfaces" UND "bind 
> interfaces only = true"  jetzt auch starten.

Ok - gut

> 
> Leider ist es nicht funktional, denn wenn ich auf dem Host eine user 
> "vh" anlege und im Vserver  einen user "vs" und
> dann von einem Client auf die IP des vservers zugreife lässt er mich 
> nicht mit "vs" sondern "vh" rein und ich sehe das Home von "vh".
> In der Kopfzeile der Anmeldemaske steht aber eindeutig die IP des Vservers.
> Wenn ich den Samba auf dem Host anhalte und mich dann verbinde komme ich 
> mit dem User "vs" rein und sehe Homelw von vs.

Da hast ja wieder die gleiche Käse wie mit ssh

schau mal zur Laufzeit zB mit "lsof -i" nach auf was der daemon lauscht.

Sieht zB so aus (gekürzt):
...
apache2   29505     root    3u  IPv6 14058710       TCP *:www (LISTEN)
apache2   29505     root    5u  IPv6 14058715       TCP *:https (LISTEN)
imap-logi 30725  dovecot    9u  IPv4 14869209       TCP
mail.domain.de:imap2

Da siehst eben, dass zB der Apache auf allem "hört" (*) und der dovecot
NUR auf dem Domain-Namen.

Ich würde mal tippen, dass deine Sambas auf * hören und nicht nur einer
IP oder Hostnamen.

> 
> Weiss jemand ob es doch einen Weg gibt beide parallel zu nutzen ?

Also mal n Schuss ins Blaue, wenn obiges zutrifft und die conf ok ist.
 
Schau dir mal das init-Script an - beim dhcpd musste ich das "hart" per
IMHO irgendwie a la --interface=eth0 mitgeben, davor hat der auch auf
allen eth0s dhcp-offers rausgeklopft und den andren dhcpd und unser
komplettes LAN lahmgelegt :( 

> Gruß
> kai
> 

Grüßle

Thomas


Reply to: