[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Samba auf Vserver und Vhost



Am Montag, den 28.01.2008, 19:39 +0100 schrieb Kai Bausch:
> Naja dann hast du nicht EINE Minute gesucht!
> > Die Sache an VServer und openvz ist, dass das ja nur "isolierte"
> > OS-Instanzen sind. D.h. für jeden Dienst muss du eine BIND-Adress
> > festlegen, dass der vserver GENAU auf dieser IP lauscht!
> >
> > Hätte dir aber an sich schon beim Zugriff per ssh auffallen sollen ;)
> >
> >   
> Habe gesucht, geht nämlich mit ssh auch nicht!
> Vserver1 auf 22 und vserver2 auf 22 geht.
> Vserver1 auf 22 und Host unter Vserver auf 22 geht nicht.

doch gehts!

# cat /etc/ssh/sshd_config | grep Listen

#ListenAddress ::
#ListenAddress 0.0.0.0

Da trägst mal jeweils die IP ein und du wirst sehen, dass es geht.

Du musst eben jedem Dienst AUF WELCHER IP ER LAUSCHEN SOLL

> > Nagel alle Dienste auf IPs fest oder nimm XEN
> >   
> Geht nicht, wenn der Host den Port benutzt, kann es der Vserver nicht 
> mehr, deswegen muss man auch die FW auf dem Host und nicht im Vserver 
> konfigurieren.

Deswegen haben beide unterschiedliche IP-Adressen und du musst deinen
Diensten beibringen NUR diese zu nutzen und nicht * oder eben alle.

> 
> Suche also weiter.
> 
> Kai

Grüße

Thomas


Reply to: