[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

[OT] Re: Datenbanken und Servern: Ideen und Vorschläge



Paul schrieb:
> Am 12.01.08 schrieb Jan Hauke Rahm <info@jhr-online.de>:
>> On Sat, Jan 12, 2008 at 11:37:44AM +0100, Paul wrote:
>>> ich bin auch ein Debian-Benutzer.
>> Das dachte ich mir schon. Ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass
>> man wohl solche Fragen auf einer Windows-Liste besser stellen könnte. Du
>> willst ja schließlich unter Windows arbeiten...
>>
>>> Bei einem Anbieter kostet es Geld.
>> Vermutlich. Server kosten eben, genauso wie die Internetanbindung.
>>
>>> Wenn z.B. 30 Schülern sich gleizeitig auf einer alten Kiste anmelden,
>> dann habe
>>> ich den Salat.
>> Welchen Salat? Ein Rechner, der zwar alt ist, aber genügend Kapazität
>> hat, dass die Etch-Installation durchläuft, wird wohl genug Kraft haben,
>> um auf einem Webserver 30 Anfragen zu bearbeiten.
>> Und ganz nebenbei bemerkt: Wenn 30 Schüler über eine Internetverbindung
>> gleichzeitig einen vServer im Netz anfragen, dann wird wohl eher die
>> leitung zu eng, als dass der vServer schlapp macht (der übrigens sicher
>> nicht viel mehr Kapazität hat als der o.g. alte Rechner, den du dir
>> selbst hinstellen kannst).
> 
> 
> 
> ich würde sagen, dass kommt auch auf die Ressourcen des vservers an.
> 
>> Auf den Schulrechnern ist Windows installiert.
>>
>> 1. Mein Beileid.
> 
> 
> Danke.
> 
> 
> 2. Eine Schande, dass Schüler gezwungen sind, mit schlechter Software zu
>>    arbeiten.
> 
> 
> 
> Ich finde Windows nicht so schlecht z.B. für den Austausch von Dateien im
> lokalen Netz, ich persönlich kenne keine graphische und einfach zu
> bedienende Software für Linux, die das tut), aber Linux ist besser.
> 

Ich finde Windows für Schüler und Studenten sehr schlecht!!!!
Oder meinst Du alle Schüler und Studenten sind finanziell in der Lage
sich die Office-Suite zu kaufen, um dann mit dir Datenbanken und
Tabellen zu erschaffen?
Warum seid ihr Lehrkräfte nicht auf der Seite von Open-Source? Erzieht
eure Schützlinge zur Freiheit und Kreativität!

Wo sind all die Revoluzer hin?

M.


Reply to: