[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: dhcp restart -problem



Also sprach Evgeni Golov <sargentd@die-welt.net> (Fri, 10 Mar 2006
19:51:15 +0100):
> On Fri, 10 Mar 2006 19:47:32 +0100 Krassen Deltchev
> <krassen38-2@gmx.de> wrote:
> 
> > Habe ich gemacht :
> > #dhcpd stop
> > gibt mir dieselbe fehler nachricht
> > #dhcpd start
> > dieselbe nachricht:
> 
> Du willst /etc/init.d/dhcp3-server (oder wie das Script bei dir heißt)
> mit den Parametern start|stop|restart ausführen.
> zB: /etc/init.d/dhcp3-server restart

Laut seiner ersten Mail hat OP frueher wohl das /e/i/ script
ausgefuehrt: Es scheint veraendert worden zu sein.

@Krassen
In deinem dhcpd.conf sind oben ordnungsgemaess Veraenderungen das Admins
aufgefuehrt. Wurde das erfolgreich weitergefuehrt sollte auch
/e/i/dhcp(3)-server(.original) so einen Eintrag enthalten und du weisst,
wen du zu kontaktieren hast. An sich verwende auf Debian bitte
/etc/init.d um ein script zu (re)starten, da hier weitere Konfigs und
andere Checks Einfluss auf den Start eines Daemons/einer App haben. 

Selbstverstaendlich kannst du den dhcpd auch ohne den start-stop-daemon
ausfuehren, aber du solltest dabei wissen was du tust.

Vergleiche also die beiden /e/i/ startupscripte, und sollten diese
logisch das Gleiche machen, kannst du beruhigt die modifizierte Version
verwenden, aber du solltest jenem, der das Script veraendert hat
auf seinen Fehler aufmerksam machen und, falls das nicht durch Einsicht
ins Script ersichtlich wird, auch nach dem Grund der Aenderung
fragen.

1) Halte den dhcpd an
2) starte den dhcpd ueber das /e/i script
3) teste ob er ordnungsgemaess laeuft:

Mit ps aux | grep dhcp[d]
Mit einem dhcp Klienten

Die Fehlermeldung, die beim Starten des Daemons kommt ist IMHO nicht
fatal. Ich gehe mit dem bisherigen Wissen ueber deine Situation davon
aus, dass er trotzdem ordentlich startet.

sl ritch



Reply to: