[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Probleme, Linux zum DSL Router umzuwandeln



On 09.03.06 17:54:01, Tamer Higazi wrote:
> Topoplogie:
> 
> Switch -> DSL-Router
> Switch -> Linux Rechner mit

Wenn ich mich nicht irre dann hat doch dein DSL-Router aufm externen IF
die oeffentliche statische IP. Was du auf der internen Seite fuer IP's
einstellst ist erstmal egal. 

Wieso muss der Linux-Rechner denn Router spielen wenn du schon einen
DSL-Router hast? Stoepsel den Windows-Rechner an den Switch und gib ihm
ne IP im selben Subnetz wie der DSL-Router (also wohl 81.10.53.2x) und
gut ist.

> und rechner2 sollte mit der IP-Addresse 192.168.215.2 über den Linux Rechner 
> ins Internet geforwarded werden.

Warum? 

> Wo ist DSL?!
> In Ägypten!

So meinte ich das nicht, in deiner Beschriebenen Konfiguration fehlte
der DSL-Router.

> Wenn du anregungen hast, wie ich ohne einer zweiten NIC über ein alias das 
> ganze lösen könnte wäre ich dir dankbar.

Nein, ob sowas mit Aliasen und einem Switch geht entzieht sich meiner
Kenntniss. Solche Spielchen hab ich noch nicht gebraucht (zumal ne NIC
grad mal 10 Euro kostet)..

BTW: ToFu ist hier unerwuenscht (Text Oben Fullquote Unten)

Andreas

-- 
Stay away from hurricanes for a while.



Reply to: