[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: pas d'accès à internet par défaut



Hallo Michelle,

* Michelle Konzack <linux4michelle@freenet.de> [20050103 22:26]:
> > Also was meinst du mit automatisch? Geht die Verbindung bereits beim
> > booten auf? Dann hast du wahrscheinlich in /etc/network/interfaces eine
> > Zeile "auto ppp0". Entferne die. Du kannst dann mit "ifup ppp0" die
> > Verbindung öffnen und mit "ifdown ppp0" schließen.
> 
> Nee nee, die Freebox ist ne Erfindung von free.fr und hat
> einen ADSL-, einen Telefon-, einen TV- und einen LAN-Anschluß.

Mit anderen Worten ein DSL-Router mit ein paar Extra-Funktionen.

> Aber ich denke eher, das "auto eth0" in seiner config fehlt.

Nein, wenn schon ist die Zeile zuviel. Er wollte ja gerade vermeiden,
dass beim Booten die Internetverbindung aufgeht.

"auto eth0" zu entfernen und in Zukunft manuell ifup/ifdown für eth0 zu
benutzen wäre dann die "dicke Keule", mit der das zwar klappt, aber die
auch dafür sorgt, dass der LAN-Zugriff ebenfalls ausbleibt.

Die bessere Vorgehensweise ist in dem Fall genau nachzuprüfen, was alles
Netzverkehr nach "draußen" verursacht (der MTA ist da z.B. im Verdacht
mit DNS-Abfragen) und das auszumerzen. Kann anstrengend und langwierig
sein :)

Grüße, Felix

-- 
 | /"\   ASCII Ribbon   | Felix M. Palmen (Zirias)    http://zirias.ath.cx/ |
 | \ / Campaign Against | fmp@palmen.homeip.net      encrypted mail welcome |
 |  X    HTML In Mail   | PGP key: http://zirias.ath.cx/pub.txt             |
 | / \     And News     | ED9B 62D0 BE39 32F9 2488 5D0C 8177 9D80 5ECF F683 |

Attachment: signature.asc
Description: Digital signature


Reply to: