[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: X11 mit zwei Graphikkarten



Michael Venn <mvenn@t-online.de> wrote in message news:<2kBc1-Tc-3@gated-at.bofh.it>...
> Erstmal Hallo an Alle, bin neu hier (in der NG) und brauche eine 
> Hilfestellung zum o.g. Thema.
> 
> Ich benutze Sarge mit nem 2.6.7er Vanilla Kernel und XFree86 Version 
> 4.3.0.1. Habe zwei Graphikkarten drinne (PCI und AGP) und würde mir 
> gerne ein Dualscreen-System einrichten. Habe es schonmal versucht, ging 
> aber daneben. Entweder hab ich mich bei der X-Config vertan oder das 
> falsche Modul für eine der Graphikkarten verwendet, whatever.
> 

Hallo Michael,

mir wäre es neu, wenn man zwei Grafikkarten in einem System betreiben
kann.
Meiner Erfahrung nach, müsste man für den Dual-Screen Betrieb ne
Grafikkarte mit zwei Ausgängen haben. Diese wiederum über eine X
Config betreiben. Zwei Xserver parallel starten? ne ne Wer soll dann
die Tastatur und Maussignale entgegenehmen? Nen zweiten X Server kann
man nur remote starten.

Ich glaube, dass es allein schon daran scheitern würde, da das Bios
einen primären Grafikadapter wählt. Normalerweise default AGP

Wo hast du denn den 2.6.7 Vanilla Kernel her? Sowas könnte ich auch
gebrauchen. Über apt-get auf den debian testing sourcen bekomm ich das
nicht.

gruss

Alex


> Da mich die Sache trotzdem nach wie vor reizt, würde ich gerne wissen, 
> wie meine X-Config in etwa auszusehen hat um das zu bewerkstelligen. 
> Dabei soll die AGP Karte auf dem linken als primären und die PCI-Karte 
> auf dem rechten Monitor als sekundären Screen fungieren.
> 
> lspci sagt auch brav:
> 
> 0000:01:00.0 VGA compatible controller: nVidia Corporation NV28 
> [GeForce4 Ti 4200 AGP 8x] (rev a1)
> 0000:00:06.0 VGA compatible controller: ATI Technologies Inc 3D Rage Pro 
> 215GP (rev 5c)
> 
> Dann würde ich gerne noch wissen, wie sich das mit den beiden Desktops 
> dann verhält. Wird pro Karte ein eigener X-Server gestartet oder wird 
> der Bildschirm einfach "erweitert", also *ein* X-Server auf mehrere 
> Monitore verteilt?
> 
> Bin für jeden hilfreichen Tipp dankbar.
> 
> -- 
> mfg
> Michael



Reply to: