[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: HTML in E-Mail (was: Beschreibung der Softwarepakete)



On 01.Jun 2003 - 19:43:26, Martin Schmitz wrote:
> Tobias Kraus <tobias.kraus@stud.tu-muenchen.de> writes:
> > bin ich auch gegen HTML-Mail. Da kann ich mich nur Andreas Pakulat
> > (anderer post) anschliessen: schalt' bitte HTML aus - wenn sich jeder
> > immer daran halten wuerde, koennte man die HTML-Interpretation
> > komplett abschalten und so den mail-Wuermern ein schnippchen
> > schlagen.
> 
> Mal im Ernst: Gibt es außer purer Innovationresistenz *irgendeinen*
> Grund, auf HTML in E-Mails zu verzichten? Wenn Dein MUA *irgendeinen*
> fett darstellt, warum sollte er nicht auch <b></b> interpretieren, wenn
> die Verwendung von HTML-Tags im Header angekündigt wurde?

Nunja, mein MUA kann HTML nicht darstellen und Mails in denen HTML
vorkommt lese ich nicht, weil dies einfach zu anstrengend ist. Und es
wird mir ja wohl kaum jemand vorschreiben wollen welchen MUA ich nutzen
soll. Außerdem müssen wesentlichen mehr Daten übertragen werden, was bei
dieser ML sehr viel werden kann. Du hast ja vielleicht ne DSL-Flat, aber
ich muss für jedes Byte bezahlen.

> In allen nicht-technischen Bereichen ist die Verwendung von HTML-Mail
> seit Jahren Standard.

Das wage ich zu bezweifeln, denn Emails i.A. sind erst seit ca. %
Jahren ein Hauptkommunikationsmittel und weder IE noch
NS können schon so viel länger HTML-Mails darstellen/rendern 
(AFAIK, bin mir da nicht 100% sicher).

> Daran werden die Techniker nichts mehr ändern -
> genausowenig, wie sie den Einzug von Umlauten in das Medium verhindert
> haben. ;-)

Hmm, welches Medium? HTML? Internet? Ist ja auch nicht sinnvoll, anders
mit HTML-Mail, denn die Ausdrucksmöglichkeiten von reinem HTML werden
meist nicht genutzt, abgesehen von einem oder zwei <b></b> oder <i></i>
Tags im Text, wenn überhaupt. Dafür wird aber ein Haufen unnötiger
Ballast erzeugt. Und einige wenige Worte kann ich auch mittel _wort_
oder *wort* oder WORT hervorheben. In einem Brief schreibt ja auch
keiner Fett oder italic und Email ist m.E. nach nichts anderes als ein
elektronischer Brief, dem u.U. eine gewisse äussere Form fehlt (Kopf,
Fusszeile ...)

> Sorry für das OT, aber das mußte einfach mal raus, da ich mich schon
> seit Jahren über diese Korinthenkackerei bei Formfragen in den
> dt. Mailinglisten ärgere. In englischsprachigen Mailinglisten kommt das
> einfach nicht vor,

Das kannst du wohl so nicht sagen, denn auf der QT-ML und auch der
Debian-KDE-ML sowie der Zope-ML und der id3lib-devel-ML habe ich schon
Hinweise in Mails gelesen, dass HTML Mails nicht gern gesehen werden.

Ausserdem ist in einigen Ländern der Minutenpreis nur ein Bruchteil
dessen was sie hier kostet und damit fällt der zusätzliche Ballast nicht
ins Gewicht.

Ausserdem sind wir nunmal Deutsche und müssen ja nicht alles so machen
wie die anderen. Und i.A. hat das Klischee vom Ordnung liebenden
Deutschen auch recht.

> da wird einem freundlich und kompetent versucht zu
> helfen und man wird eingeladen, weiterhin Fragen zu stellen oder sich
> bei Problemen an die Liste zu wenden.

Hmm, wird man hier eigentlich auch.

> /Formfragen/ spielen dort einfach
> keine Rolle, ganz einfach aus dem Grund, daß jemand, der länger
> mitliest, ohnehin früher oder später die richtige Form des Schreibens
> finden wird.

Seit wann spielen Formfragen hier eine Rolle, in dem Sinn das dafür
unnötig Postings erzeugt werden (mal abgesehen von diesem).
Normalerweise werden die Leute auf die Verhaltensregeln die hier
herrschen in den Mails hingewiesen (freundlich i.A.), wenn sie darauf
nicht eingehen wollen ist das ihr Problem.

Andreas

-- 
Man denkt beim Spotten und Widerlegen mehr daran, es denen, die schon
auf unserer Seite, deutlich zu machen, als den Widersachern.
		-- Jean Paul

Attachment: pgpwfydxkEq8r.pgp
Description: PGP signature


Reply to: