[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

phppgadmin: kann mich nicht anmelden



Hallo,

ich habe Debian 3.0 mit postgreSQL, Apache, PHP(4), phppgadmin installiert.

Lokal mit psql kann ich mich an der DB unter 2 Kennungen wie vorgesehen anmelden; über telnet von einem Rechner im LAN geht es auch.

phppgadmin läßt sich lokal und im LAN aufrufen, die Anmeldung scheitert aber grundsätzlich. Es kommt die Meldung, daß Paßwort und Kennung nicht stimmen, wenn ich ein Paßwort angebe; gebe ich keines an, kommt keine Fehlermeldung, sondern die Eingabemaske erheischt kommentarlos eine erneute Eingabe. Im LAN habe ich unter Windows98 mit Netscape 7 und IE6 sowie unter AmigaOS 3.1 mit IBrowse 1.1 probiert, lokal (localhost) mit lynx.

/etc/pg_hba.conf enthält:

 local        all                                         ident sameuser
 host         all         127.0.0.1     255.0.0.0         ident sameuser
 #host         all         0.0.0.0       0.0.0.0          reject
 # Benutzer aus Rechnern im LAN dürfen:
 host         all         192.168.192.0 255.255.255.0     password
.

Statt "password" und "ident sameuser" habe ich auch mit trust experimentiert, was aber völlig wirkungslos blieb.


Nun las ich in der (durchaus ausführlichen) Dokumentation, man solle im Falle solchermaßen gelagerter Schwierigkeiten prüfen, ob PHP überhaupt mit postgres-Unterstützung kompiliert sei und zu diesem Behufe ein kleines Script schreiben.

Gelesen - getan:

 <HTML><BODY>
 <?php
 $lv_Conn = pg_Connect("host=localhost dbname=test user=postgres
                                                password=postgres")
 or die ("Datenbank nicht erreichbar");
 echo ("mit test auf P450 verbunden");
 pg_Close($lv_Conn);
 ?>
 </BODY></HTML>
.

Jenes scheiter ähnlich sowohl lokal als auch im Netz, jedoch mit mehr Information:

 "Unable to connect to PostgreSQL server: FATAL 1: Ident
authentification failed for user postgres ..." und dann folgt der Name der Skript-Datei mit Zeilenangabe.

Folgt daraus nun irgendwas? Ich weiß nicht mehr weiter.


Eine .htaccess-Datei (vor der auch irgendwo gewarnt wurde) habe ich auf dem für das Script zuständigen virtuellen Apache-Server (bzw. in dessen doc root) übrigens nicht.


Viele Grüße,
Eberhard



Reply to: