[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Debian und UTF-8



Am Fre, 2003-05-23 um 23.55 schrieb Thorsten Gunkel:
> Hi *,
> nachdem das gerade diskutiert wird, hat hier schon mal jemand sein
> Debian erfolgreich auf utf-8 umgestellt? Ich versuche mich schon eine
> Weile daran nachdem ich
> http://melkor.dnp.fmph.uniba.sk/~garabik/debian-utf8/HOWTO/howto.html
> entdeckt hatte.
> 
> ---[ /etc/locale.gen
> de_DE ISO-8859-1
> de_DE.UTF-8 UTF-8
> de_DE@euro ISO-8859-15
> de_DE@euro.UTF-8 UTF-8
> en_US ISO-8859-1
> 
> Wenn ich jetzt ein uxterm starte
> setzt er LC_CTYPE="de_DE.UTF-8" und ich kann Unicode tippen und sehen
> (z.B. mit cat Unicode Beispielsdateien aus dem Netz).
> Außerdem gehen wohl vim und xemacs -nw
> Ein normales xemacs geht aber offenbar nicht. Es hat ein wenig
> geholfen in meine 
> 
Hallo,

macht es nicht Sinn, gleich das Dateiformat UTF zu verwenden? 
UTF kann als Modul für das Filesystem geladen werden. Muss nicht alles
durchgängig UTF sein oder reicht es, nur die Darstellungsform (locales)
auf UTF umzustellen?
Gruss
-- 
Hugo Wau <hugowau@freenet.de>



Reply to: