[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

AW: neuen Kernel erzeugen



> Von: Andreas Metzler [mailto:ametzler@downhill.at.eu.org]
> Gesendet: Samstag, 24. Mai 2003 12:15
> An: debian-user-german@lists.debian.org
> Betreff: Re: neuen Kernel erzeugen
>
>
> Rainer Hartwig <rainer.hartwig@scons.de> wrote:
> > wie kann ich, ausgehend von 2.4.18-bf2.4, einen
> > neuen Kernel:
> >                        2.4.20
> > oder
> >                        2.4.21-rc3
> > erzeugen ?
>
> > Da ich mit Debian relativ neu bin, bin ich für eine
> > etwas detaillierte Beschreibung dankbar.
>
> Als root das Noetige installieren und kompilieren:
> | apt-get install build-essential kernel-package fakeroot

wenn ich alles als root - user durchführe,
benötige ich "fakeroot" nicht. Ist das so richtig?
Oder warum genau diese Vorgehensweise ?

Gruß,
Rainer


>
> Kernel-source als ganz normaler User z.B in /tmp entpacken
> | cd /tmp
> | tar xjf pfad/zu/linux-2.4.20.tar.bz2
> | cd linux-2.4.20
> | bzcat pfad/zu/patch-2.4.21-rc3.bz2 | patch -p1
>
> alte Konfiguration kopieren, neue Option beantworten:
> | cp /boot/config-2.4.18-bf2.4 .config
> | make oldconfig
>
> Kompilieren.
> | fakeroot make-kpkg clean
> | fakeroot make-kpkg --revision=0.hartwig.1 kernel_image \
> |   kernel_headers kernel_doc
>
> Als root einloggen und die Pakete installieren.
> | dpkg -i /tmp/kernel*deb
>           cu andreas



Reply to: