[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Debian Einsteiger gefrustet, suche Hilfe



On 06.Apr 2003 - 21:53:55, Norbert Krauss wrote:
> hallo Leute
> 
> Ich bin ein linux- Neuling, komme mit windows gut zurecht, will aber weg 
> von microsoft.
> nach positiven knoppix Erfahrungen will ich solide bei debian 
> einsteigen. Ich hoffte auf das neue Buch von Ganten. jetzt habe ich im 
> Buchhandel gehört, dass es erst im oktober 2003 erscheinen soll :-((, 
> dies war meine Hoffnung denn ich arbeite lieber mit Buch als nur rum zu 
> probieren.
> 
> Aus lauter Frust habe ich mir jetzt doch eine iso runtergesaugt und habe 
> es versucht. "debian-30r1-i386-binary-1.iso"

Schlechte Idee, als Linuxanfänger ist man ohne gedruckte Doku recht
aufgeschmissen, erst Recht wenn man sich auch mit Windows nicht richtig
gut auskennt. Auf www.openoffice.de ist ein sehr gutes Buxh, das man bei
Lehmanns auch in gedruckter Form bekommt.

> nach meinen Recherchen müsste dies gehen. Das brennen mit Nero klappte 
> auch sofort. Das installieren von CD ging auch. Aber dann war nur ein 
> prompt und ich konnte mich als root einloggen. Und jetzt weiss ich nicht 
> mehr weiter.

Tja genau das ist das Problem, du hast halt keinen Anhaltspunkt wie es
weitergehen könnte. Außerdem wirst du bald feststellen, das die 1. CD
alleine nicht reicht, da ist z.B. keine grafische Oberfläche mit drauf.

> Ich hoffte dass ähnlich wie bei suse oder knoppix kde automatisch 
> installiert wird. Als windowsmensch brauche ich das schon, zumindest am 
> Anfang und vor allem auch in Deutsch.

Nein, dann hättest du 
1. alle ISO's runterladen und brennen müssen
2. Bei Tasksel oder dselect entsprechende Pakete auswählen.

> Ich habe keine Ahnung wie ich das vielgerühmte Paketmanagement von 
> debian benützen kann. apt scheint überhaupt nicht drauf zusein. Es 
> funktioniert kein CD Rom und mein usb Diskettenlaufwerk erst recht nicht.

Doch ist es, führe mal ein apt-get aus. Das Pakettool heisst halt nicht
wirklich apt, sondern apt-get. Beziehungsweise ist das Paketmanagment
auf mehrere kleine (aber sehr feine) Tools verteilt.

> Mein notebook ist ziemlich neu, aber knoppix kommt damit zurecht. Mein 
> PC ist auch relativ neu, da klappt es auch nicht. (Asus p4pe).

Dann nimm knoppix und installiere das auf der Festplatte. Das ist für
einen Anfänger wie dich erstmal ausreichend. Dann liest du ein(zwei) 
gutes Buch über Debian (z.B. den Ganten der Ende des Jahres kommt) und
dann kannst du ein echtes Debiansystem aufsetzen. Auch solltest du
unbedingt dein Windows vorerst drauf lassen.

> Reicht diese CD überhaupt für eine Installation mit grafischer 
> Oberfläche?

Nein, jedefalls war die Grafische Oberfläche bei 3.0 noch auf 6/7. CD

> Wo bekomme ich eine stabile woody Distribution her. Muss ich mir alle 
> iso runterladen? funktioniert es dann?

Du musst dir nicht alle ISO's runterladen, unter www.debian.org findest
du eine Liste von Versandhändlern die Gebrannte CD's anbieten. Auch dann
wirst du um die Lektüre eines Buches nicht umhin kommen. Debian ist kein
"Klicki-Bunti-System" beim installieren, sondern dort auf das nötigste
beschränkt.

> Ich habe mir auch schon 200 Seiten des Buches von Ronneburg ausgedruckt, 
> holft mir auch nicht weiter.

Wieso gedruckt und nicht bestellt? im Allgemeinen hilft das ausdrucken
eines Buches ohne Lektüre desselben nicht viel ;) Nein ernsthaft, ich
weiß ja so aus dem Kopf nicht was auf den ersten 200 Seiten so steht,
aber ich bin vor nem guten halben Jahr von SuSe gewechselt und hatte
dort schon einiges an Erfahrung gesammelt. Ich habe trotzdem vor dem
reinschieben der 1. CD das Ronneburgsche Buch komplett(!) gelesen, um
dann während direkt nach der Installation wesentliche Punkte gleich
nochmal zu lesen und direkt auszuprobieren.

> Wir kann mir helfen, auch tipps für deutschsprachige Anleitungen für 
> Anfänger würden mir helfen.

Ist das Buch nicht in deutsch ;)

> Ich will debian soweit beherrschen, dass ich microsoft nicht mehr brauche.

Du bist dir aber im Klaren darüber das das ein Lernprozess ist, der
durchaus Wochen/Monate dauert? Vielleicht solltest du damit anfangen dir
SuSE zu installieren und mit dem System ein wenig zu arbeiten und dir
das ganze System mal ein wenig angucken. Das ist IMHO einfacher für
einen Anfänger als direkt mit Debian einzusteigen, obwohl natürlich
grade das letztere die größere Herausforderung für einen Einsteiger
bietet. Wie gesagt besorg dir ein gutes Buch, lies es, lies es nochmal
und mach dich dann daran dein Windows von der Festplatte zu verbannen.

> ich freue mich auf eure Hilfe

ich hoffe ich konnte dir helfen.

Andreas

-- 
Ein Mann wie Voltaire taugt(e) zu keinem ewigen Hofmann, weil seine
Kraft die Ebene und Leichtigkeit der Geselligkeit unterbrach.
		-- Jean Paul

Attachment: pgpoDTUl57t3W.pgp
Description: PGP signature


Reply to: