[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Groessenaenderung LVM und ext3



On 23.Jan 2003 - 03:12:47, Thomas Schmidt wrote:
> Hallo
> 
> * Andreas Pakulat schrieb am 23.01.03, um 02:01 Uhr:
> > ich wollte mal testen wie das vergroessern/verkleinern von LVM-LV's
> > geht auf denen ext3-FS drauf ist. Wesentlicher Beweggrund war das
> > /usr viel ungenutzen Platz hat und /var voll ist. Aber weder aus dem
> > LVM-HowTo noch aus den diversen doc's bei Debian kriege ich raus wie
> > das mit ext3-FS geht? Ext2 ist ja recht einfach, aber ich will nicht
> > jedesmal erst das Journal abhaengen und hinterher wieder drantun.
> 
> Ich weiss zwar nicht genau, was du jetzt gerade meinst, aber ich
> vergrössere meine ext3-partitionen immer mit:
> 
> e2fsadm -L xyG /dev/vgname/lvname

Genau das hatte ich probiert und der lief irgendwie nicht durch - er hat
das e2fsck gemacht und danach aufgehört? Werde das demnächst nochmals
probieren und melde mich dann.

> Allerdings muss dazu die Partition geunmountet werden, was ja bei /usr
> und /var nicht so ohne weiteres gehen wird. In dem Fall empfehle ich
> dir z.B. knoppix zu booten, und das von knoppix aus zu erledigen.

Eigentlich nicht: init 1 und schon kann man alles außer / unmounten ohne
große Probleme zu bekommen.

Knoppix steht ganz oben auf meiner Wunschliste, weil der rescue-Kernel
von den Debian-CD's ja ziemlich schlecht bzgl solcher Sachen wie lvm
ist.

Andreas

-- 
"Das Schwein trägt seinen Namen nicht umsonst" - Stilblüten aus
Kinderaufsätzen: (Über den Menschen)

Wenn Leute austreten, finden sie nur schwer in die Gesellschaft
zurück.

Attachment: pgpbYbfL29dS9.pgp
Description: PGP signature


Reply to: