[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: ippp0 und IP's



Nächstes Mal bit keine PM, ich lese die Liste.

> > -----Original Message-----
> > From: Andreas Pakulat [mailto:ap125@informatik.uni-rostock.de] 
> > Sent: Friday, January 03, 2003 4:41 PM
> > 
> > 
> > On 03.Jan 2003 - 15:36:21, André Frimberger wrote:
> > > Hi,
> > > 
> > > da ich demnächst das Gateway auf debian umstellen will
> > > (bisher noch SuSE) wollte ich mal fragen, wie das mit
> > > ippp0 ist. Folgender Auszu aus der
> > > /etc/isdn/device.ippp0:
> > > # The (dummy) IP addresses
> > > #
> > > # Use 10.0.0.1 for LOCALIP and 10.0.0.2 for REMOTEIP if you have
> > > # dynamic IP addresses; with static address fill in the real values!
> > > ^^^^^^^^^^^^^^^ müssen das unbedingt diese IP's sein ?
> > > ich möchte nämlich 2 ISDN Karten in unterschiedlichen Rechnern 
> > > betreiben, wobei die eine sich manuell, die andere automatisch
> > > anwählen soll...
> > 
> > Und wieso sollen die geändert werden? Das hat nämlich bei den normalen
> na weil ich 2 Unterschiedliche Rechner mit jeweils einer ISDN Karte...

Das ist dann ja an sich irrelevant (egal ob 1 oder 2 Rechner)

> > Providern überhaupt keinen Einfluss, weil die nach dem 
> > Verbindungsaufbau
> > dem ISDN-Device eine lokale und eine Remote IP zuweisen. Da 
> jo, schon klar, ich bin mir nur nicht sicher ob nicht ein anderes
> Skript genau diese IP's voraussetzt. Also sowas in der Art: Weise
> IP vom Provider nur zu, wenn LOCALIP=10.0.0.1

An was denkst du da denn? Bei mir gibts da eigentlich nix - aber ich
habe auch kein LAN mit mehreren LinuxPC's

> > ist es egal
> > ob du dich manuell oder automatisch einwählst. Habe bei mir 3 
> > ipppX die
> > alle 10.0.0.1 und 10.0.0.2 haben und es läuft auch (eine automatisch 2
> > manuelle Einwahl).
> und wie steuerst du, welche sich nun anwählen soll ?

Also die automatische wird immer angewählt (glaube ich), wenn die
Defaultroute darauf gesetzt ist - was immer der Fall ist, wenn keine der
anderen Verbindungen hergestellt ist. Also ist ippp0 Ziel der
Defaultroute (das wird im ip-up.d/00-ipppd Skript gesetzt) und wenn
ich eine der anderen Verbindungen haben will kille ich zuerst die
ippp0-Verbindung und mache dann isdnctrl dial ippp2 (oder 4) und schon
steht die Defaultroute auf dem entsprechenden ipppX Device und alle
Netzanfragen die nicht lokal beantwortet werden können und auch nicht
vom Iptables weggeworfen wird wird darüber geschickt.

Alles klar?

BTW zur eigentlichen Frage: Du kannst die IP's im device.ippp0
natürlich ändern, da sie ja beim anwählen geändert werden. Musst 
nur aufpassen, dass die nirgendwo anders bei dir benutzt wird und
das sie4 aus dem Privaten Bereich ist.

Andreas

> 
> Mfg
> 
> André
> 
> 
> 
> -- 
> Häufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ): 
> http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/
> 
> Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-request@lists.debian.org
> mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)

-- 
Früher fuhren wir jedes Wochenende in den Wald,
heute haben wir die Müllabfuhr!

Attachment: pgpPp58F7_G_N.pgp
Description: PGP signature


Reply to: