[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [Debian] RFC: Laptop-Konfiguration



On Fri, Jan 05, 2001 at 10:08:55AM +0100, Alexander Stielau wrote:
> Am Don, Jan 04, 2001 at 09:27:58 +0100 schrieb Jens Benecke:
> > On Tue, Jan 02, 2001 at 10:19:39PM +0000, Klaus-M . Klingsporn wrote:
> > > Am Dienstag,  2. Januar 2001 17:45 hat Jens Benecke geschrieben:
> 
> > Das ist ein Ansatz. Ein weiterer ist divine - gibts sogar als
> > Debianpaket.  Das schwappt die komplette (wenn gewünscht) Rechner
> > konfiguration um, abhängig von dem DHCP Server von dem man gerade seine
> > IP bekommen hat (und abhängig von den Einstellungen, die einem der DHCP
> > aufgedrückt hat).
> Ich habe mir mit Hilfe der Scheme-Tauglichkeit des PCMCIA-Packages ein
> Skript gebastelt, das auch anderes, was nicht unmittelbar mit dem Netz zu
> tun hat, anhand der Netzkonfiguration belegt (z.B. werden verschiedene
> /etc/apt/sources-list-Inkarnationen gegen sources-list gelinkt, je nach
> dem, wie fett die Leitung nach draußen ist, die zu diesem Netz gehört).

So hatte ich das bei meinem alten Laptop. Dieses geniale (naja, siehe
anderes Posting) neue Gerät hat jedoch eine 10/100 Netzwerkkarte _eingebaut_.
D.h. PCMCIA ist nicht und ich habe noch nicht rausgefunden wie ich
Programme abhängig vom Linkstatus der Karte starten kann, i.e. ob ein Kabel
drinsteckt und wenn, welche Rechner erreichbar sind usw.
 
Im Grunde würde es ja schon reichen, wenn beim Umstecken /etc/init.d/dhcp
neu gestartet würde, den Rest würde dann divine übernehmen,  wenn ich das
Paket richtig verstanden habe.


aber trotzdem danke :)

-- 
oeffentlich abstrakt klasse fuh erweitert Objekt durchfuehrt bar {
	vertraulich fluechtig Zeichenfolge meinText;
	oeffentlich statisch leere haupt(Zeichenfolge[] argu) { ...
}								-- Usenet
http://www.hitchhikers.de/ - Die kostenlose Mitfahrzentrale für ganz Europa

Attachment: pgpEhEd9iq2p0.pgp
Description: PGP signature


Reply to: