[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [Debian]: Rettungssystem?



On Mon, Feb 15, 1999 at 12:01:50PM +0100, Eduard Bloch wrote:

> > > On 12 Feb 1999 06:05:21 +0100,
> > >  Marc Haber <Marc.Haber-lists@gmx.de> wrote:
> > man daraus ein Rettungssystem für die Lehmanns'sche Debian erstellen
> > kann?  Du könntest damit berühmt und *reich* werden!  Reich an
> > Erfahrungen zumindest, aber geliebt von Millionen! ;-)
> <Traum>
> - Ein Rettung/Installationssystem auf der CD, so ca. 5-20MB, swap auf
>   einem DOS-Laufwerk

wer hat schon ein DOS Laufwerk? ;-P

> - Ein mini-X, mit gtk+gtk.pm, oder tk+tk.pm
> - Ein "illustriertes" Install-System, das dem Newbie alles schön
>   erklärt/vorführt
> - Die Setup-Scripte der Pakete durch entsprechende perl-tk, bzw. perl-gtk
>   Scripte ersetzen (Das wäre IMHO sehr sinnvoll, siehe iceconf)
> </Traum>
> Was meint ihr, ist sowas machbar?

http://www.easylinux.de (oder .com?)

Frage: wer braucht sowas? Ich richte mit Debian hauptsächlich Server ein und
da brauchts kein X, da steckt oft eine 512k Trident 9000 drin und *DA* dann
X starten das muß ich ihm wirklich nicht antun. :)

Aber was sinnvoll wäre (und auch durchaus machbar): sämtliche
preinst/postinst-Skripte, wenigstens bei interaktiver installation, mit
dialog zu vereinheitlichen. Bzw: Jedes Skript schreibt ein
/tmp/dpkg-$$/$package.post[inst|rm], und dpkg startet zum Schluß ein Skript,
welches diese Dateien auswertet und _ein_ Konfigurationsmenü (per dialog)
anbietet, in dem der ganze Spaß konfiguriert werden kann.

Oder wenigstens halt alles, wo der User irgendwas angeben muß, halt mit
dialog machen. Dann muß zwar dialog in die "required" Kategorie, aber die
paar kilobyte wird man wohl heutzutage noch verschmerzen können.


-- 
_ciao, Jens_______________________________ http://www.pinguin.conetix.de
    cat /dev/boiler/water | tea | sieve > /cup
    mount -t hdev /dev/human/mouth01 /mouth ; cat /cup >/mouth/gulp
------------------------------------------------
Um sich aus der Liste auszutragen schicken Sie
bitte eine E-Mail an majordomo@jfl.de die im Body
"unsubscribe debian-user-de <deine emailadresse>"
enthaelt.
Bei Problemen bitte eine Mail an: Jan.Otto@jfl.de
------------------------------------------------
Anzahl der eingetragenen Mitglieder:     653


Reply to: