[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [RFR] man://manpages-de/psmisc_de.po (Teil 1/5)



Hallo Mario,
On Wed, May 29, 2019 at 06:38:27PM +0200, Mario Blättermann wrote:
> #. type: Plain text
> #: ../doc/fuser.1:60
> msgid "root directory."
> msgstr "Wurzelverzeichnis."

Hier hast Du das »bezeichnet das …« weggelassen. Ich würde es generell
fortlassen, aber wenn dann, sollte es durchgehend verwandt werden.

> #. type: Plain text
> #: ../doc/fuser.1:75
> msgid ""
> "B<fuser> returns a non-zero return code if none of the specified files is "
> "accessed or in case of a fatal error.  If at least one access has been found, "
> "B<fuser> returns zero."
> msgstr ""
> "B<fuser> gibt einen von Null verschiedenen Wert zurück, wenn auf keine der "
> "angegebenen Dateien zugegriffen wurde oder wenn ein schwerwiegender Fehler "
> "aufgetreten ist. Wenn mindestens ein Zugriff gefunden wurde, gibt B<fuser> "
> "Null zurück."

Ich vermute hier auch einen Fehler im Original. Was soll ein
gefundener Zugriff sein? Ich nehme eher an, dass »stattgefunden« vom
Autor gedacht worden ist?

> # FIXME default, behavior → default behavior
> #. type: Plain text
> #: ../doc/fuser.1:89
> msgid ""
> "In order to look up processes using TCP and UDP sockets, the corresponding "
> "name space has to be selected with the B<-n> option. By default B<fuser> will "
> "look in both IPv6 and IPv4 sockets.  To change the default, behavior, use the "
> "B<-4> and B<-6> options.  The socket(s) can be specified by the local and "
> "remote port, and the remote address.  All fields are optional, but commas in "
> "front of missing fields must be present:"
> msgstr ""
> "Um nach Prozessen anhand von TCP- und UDP-Sockets suchen zu können, muss der "
> "entsprechende Namensraum mit der Option B<-n> angegeben werden. Standardmäßig "
> "schaut B<fuser> sowohl in IPv6- als auch IPv4-Sockets. Um das "
> "Standardverhalten zu ändern, können Sie die Optionen B<-4> und B<-6> "
> "verwenden. Der oder die Socket(s) können anhand des lokalen und fernen Ports "
> "angegeben und der fernen Adresse angegeben werden. Alle Felder sind optional, "
> "aber Kommata vor den fehlenden Feldern müssen vorhanden sein:"

s/können Sie … verwenden/verwenden Sie …/
s/angegeben und/und/

> #. type: Plain text
> #: ../doc/fuser.1:102
> msgid ""
> "Show all files specified on the command line.  By default, only files that "
> "are accessed by at least one process are shown."
> msgstr ""
> "zeigt alle in der Befehlszeile angegebenen Dateien an. Standardmäßig werden "
> "nur Dateien angezeigt, auf die mindestens ein Prozess zugegriffen hat."

s/zugegriffen hat/zugreift/

> # FIXME option formatting
> #. type: Plain text
> #: ../doc/fuser.1:105
> msgid "Same as -m option, used for POSIX compatibility."
> msgstr ""
> "ist gleichbedeutend mit der Option B<-m> (nur für POSIX-Kompatibilität)."

s/nur//

> #. type: Plain text
> #: ../doc/fuser.1:108
> msgid "Silently ignored, used for POSIX compatibility."
> msgstr "wird stillschweigend ignoriert (nur für POSIX-Kompatibilität)."

s/nur//

> #. type: Plain text
> #: ../doc/fuser.1:120
> msgid ""
> "Kill processes accessing the file.  Unless changed with B<->I<SIGNAL\\/>, "
> "SIGKILL is sent.  An B<fuser> process never kills itself, but may kill other "
> "B<fuser> processes.  The effective user ID of the process executing B<fuser> "
> "is set to its real user ID before attempting to kill."
> msgstr ""
> "tötet Prozesse, die auf die Datei zugreifen. Das Signal SIGKILL wird "
> "gesendet, es sei denn, Sie ändern es mit B<->I<SIGNAL\\/>. Ein B<fuser>-"
> "Prozess tötet sich niemals selbst, könnte aber von anderen B<fuser>-Prozessen "
> "getötet werden. Die effektive Benutzerkennung (UID) des Prozesses, der "
> "B<fuser> ausführt, wird auf dessen reale Benutzerkennung gesetzt, bevor die "
> "Tötung versucht wird."

s/von anderen B<fuser>-Prozessen getötet werden.
 /andere B<fuser>-Prozesse töten/

> #. type: Plain text
> #: ../doc/fuser.1:133
> msgid ""
> "For the name space B<file> let all comparisons be based on the inodes of the "
> "specified file(s)  and never on the file names even on network based file "
> "systems."
> msgstr ""
> "bewirkt, dass für den Namensraum B<file> alle Vergleiche auf den oder die "
> "Inode(s) der angegebenen Datei oder Dateien und nicht auf die Dateien bezogen "
> "werden, selbst wenn sich diese auf netzwerkbasierten Dateisystemen befinden."

s/die Dateien/die Dateinamen/

> # FIXME directory file → directory

Warum? Verzeichnisse sind auch nur Dateien (im übergeordneten
Verzeichnis)

> #. type: Plain text
> #: ../doc/fuser.1:144
> msgid ""
> "I<NAME> specifies a file on a mounted file system or a block device that is "
> "mounted.  All processes accessing files on that file system are listed.  If a "
> "directory file is specified, it is automatically changed to I<NAME>/.  to use "
> "any file system that might be mounted on that directory."
> msgstr ""
> "bezeichnet eine Datei auf einem eingehängten Dateisystem oder einem "
> "blockorientierten Gerät, das eingehängt ist. Alle Prozesse, die auf Dateien "
> "auf diesem Dateisystem zugreifen, werden aufgelistet. Falls ein Verzeichnis "
> "angegeben ist, wird automatisch in das Verzeichnis dieses I<NAMENS>/ "
> "gewechselt, um jedes Dateisystem zu verwenden, das in diesem Verzeichnis "
> "eingehängt sein könnte."

s/ein Verzeichnis/eine Verzeichnisdatei/
s#wird automatisch in das Verzeichnis dieses I<NAMENS>/
 #wird diese automatisch in I<NAME>/. geändert#
(der Punkt gehört dazu! Das ist das aktuelle Verzeichnis im
untergeordneten Verzeichnis)

Viele Grüße

         Helge

-- 
      Dr. Helge Kreutzmann                     debian@helgefjell.de
           Dipl.-Phys.                   http://www.helgefjell.de/debian.php
        64bit GNU powered                     gpg signed mail preferred
           Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/

Attachment: signature.asc
Description: Digital signature


Reply to: