[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Lenny install.mit USB-Stick



Hallo Jochen,

Am Sonntag, 21. November 2010 schrieb Jochen van Geldern:
> Siegfrid Brandstätter schrieb:
> > Auch habe ich am Stick nun ein:
> >  install-mbr /dev/sdd1
> > ausgeführt
>
> Ne, wenn du keine Partitonen auf den Stick hast darfst du keine
> Master-Boot-Record auf den Stick Installieren.
> Sonst gehört die mbr nicht auf der ersten Partition sondern direkt
> auf den Stick:
> install-mbr /dev/sdd



> Wenn /dev/sdd die Device deines Sticks ist. /dev/sdd1 ist aber die
> Device der ersten Primaren Partiton auf den Virtuellen SCSI-Gerät von
> USB-Storage Treiber.
> Als Beispiel von mir:
> dd8pz@dd8pz-windows:~$ lsscsi
> [1:0:0:0]    disk    Generic- Compact Flash    1.00  /dev/sda
> [1:0:0:1]    disk    Generic- SM/xD-Picture    1.00  /dev/sdb
> [1:0:0:2]    disk    Generic- SD/MMC           1.00  /dev/sdc
> [1:0:0:3]    disk    Generic- MS/MS-Pro        1.00  /dev/sdd
> [3:0:0:0]    disk    SanDisk  U3 Cruzer Micro  8.02  /dev/sde
> dd8pz@dd8pz-windows:~$
> /dev/sde ist hier ein USB-Speicherstick.
> Auf den Stick können Partitionen sein:
> dd8pz@dd8pz-windows:~$ su
> Passwort:
> dd8pz-windows:/home/dd8pz# fdisk -l /dev/sde
>
> Platte /dev/sde: 8036 MByte, 8036285952 Byte
> 255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 977 Zylinder
> Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
> Disk identifier: 0x00000000
>
>    Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
> /dev/sde1               1         976     7839698    b  W95 FAT32
> dd8pz-windows:/home/dd8pz# ^d
> dd8pz@dd8pz-windows:~$
> Wie man sieht ist dann /dev/sde1 die erste Partition auf den Stick.
> Es ist das selbe wie bei einer Festplatte. Man muß nicht umbedingt
> Partitionen auf der Einrichten, aber es wird entfohlen es zu machen.
> Bei USB-Sticks kann man drauf verzichten.
>
> In deinen Fall mit Partitionen:
>
> install-mbr /dev/sdd
>
> und danach
>
> syslinux /dev/sdd1
>
> Bei ohne Partitionen:
>
> Kein install-mbr aufrufen, da kein mbr (Master-Boot-Record) benötigt
> wird.

> Nur
>
> syslinux /dev/sdd

Danke für die Ausführlichen Erklärungen, jetzt kenne ich mich schon ein 
wenig besser aus. Das ist leider bisher noch nirgends so hervorgegangen 
wo ich las. 

Ich habe es nun so gemacht:
pmount sagt mir:
# pmount
Printing mounted removable devices:
/dev/sdb1 on /media/KINGSTON type vfat ... 

dlx:/media/KINGSTON# install-mbr /dev/sdb
dlx:/media/KINGSTON# syslinux /dev/sdb1

dlx:/home/sigi# install-mbr /dev/sdb
dlx:/home/sigi# syslinux /dev/sdb1

Wenn ich am Stick nachsehe finde ich nichts, aber wenn ich mit:

dlx:/home/sigi# cd /media/KINGSTON
dlx:/media/KINGSTON# ls
ldlinux.sys

schaue, ist es da. Gestern war das aber eine Textdatei und war auch 
sichtbar, irgendwie verstehe ich das nicht.

-- 
 
Einen Schönen Gruß,

Sigi


Reply to: