[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Vorgefertigtes Debiansystem auf andere PCs installieren



David Raab schrieb:

Die Idee einfach ein Image zu machen ist auch in meinen Augen das
simpelste und einfachste was man machen kann. Und was daran ekelhaft ist
oder an Windows grenzt weiß ich auch nicht. Das ganze ist mit Windows
nicht wirklich ausführbar und ein System komplett zu kopieren und das OS
bootet selbst auf einer vollständig anderen Hardware einwandfrei. Und
sich nicht mit Lizenzproblematiken oder anderen unzulänglichkeiten
auseinander zu setzen.

Keine Ahnung, aber das ist gerade der Punkt den ich schon immer
bewundert habe.

Ansonsten zum Imagen hatte ich früher für solche aufgaben Acronis True
Image genutzt, hier kann man auch ein Image erstellen und es
beispielsweise auf einer Samba Share ablegen. Mitlerweile gab es dafür
aber auch eine Linux Distribution die das gleiche macht.

Glaube es war Clonezilla und dort müsste dann "Partclone" das Tool sein.
Clonezilla kann man generell auch hierfür nutzen wenn man mehrere
Rechner gleichzeitig aufsetzen möchte.

... zu Clonezilla kann ich nicht sagen, da ich es nicht kenne. Mein Ansatzpunkt mit Knoppix hat aber den Vorteil, daß man weitaus flexibler beim "klonen" ist. Wenn man das Image auf Rechner verteilen will, die exakt dem Masterrechner entsprechen, so gibt es mit anderen Lösungen wohl keine Probleme.

Bei uns im Schulungsraum gibt es Rechner verschiedener Herkunft, Ausstattung usw. Wenn ich diese mit meiner Knoppix-(Image-)DVD starte, kann ich bei Problemen zuerst mit den in Knoppix integrierten Tools weiterarbeiten, bevor ich mit meinem kleinen Script das Image aufspielen lasse.

So hatte ich hier einige Rechner, bei denen die Platte mit ext4 formatiert war. Diese Formatierung läßt sich weder mit cfdisk noch mit gparted ändern, aber mit fdisk.

--
Gruss Werner
      mail nur an => nospam0601 at wp-schulz.de
"Persoenliche Knoppix-Rettungs-CD erstellen (Knoppix remaster)"
http://www.wp-schulz.de/rettung.html


Reply to: