[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Webinterface des Routers nicht erreichbar



Hallo,

On Sun, 26 Jul 2009 11:33:01 +0200
Christian Hoeller <spam-nirvana@news.linux-drivers.org> wrote:

> 
> Kannst Du den Router vom Debian Rechner denn anpingen? 
> 

Nein, das ist wohl das Problem (?). Iceweasel versucht's eine Weile und
gibt dann wg. Timeout auf.

@ Sebastian: JavaScript ist schon aktiviert, so einfach isses leider
nicht :(

On Sun, 26 Jul 2009 11:39:56 +0200
Boris <boris@cation.de> wrote:

> > Netzwerkeinstellung verbuchselt. Hat jemand einen Tipp?
> > 
> 
> Ja: Verheimliche nicht ALLES, was zur Fragestellung relevant sein
> könnte!
> 
> Fang' doch mal an mit der Ausgabe von ifconfig bzw. ip addr sh und ip
> route sh....
> Dann plaudere ein wenig darüber ob, Debian (Version?) und M$ auf dem
> selben Rechner laufen und wie die IP-Konfiguration unter M$ aussieht.
> Verwendest Du dhcp? An welchen Netzwerkeinstellungen hast Du denn
> rumgebuchselt? Uswusf.....
> 

Es ist der gleiche Rechner. Die debian Version ist Lenny, falls das
eine Rolle spielt. Die Internetverbindung erfolgt momentan über pppoe,
die /etc/network/interfaces sieht wie folgt aus:

auto lo
iface lo inet loopback

auto eth0
iface eth0 inet manual

iface dsl-provider inet ppp
pre-up /sbin/ifconfig eth0 up
provider dsl-provider

Es läuft dnsmasq , in resolv.conf sind 2 feste nameserver eingetragen.
Die /etc/ppp/peers/dsl-provider sieht aus wie folgt:

noipdefault
defaultroute
hide-password
lcp-echo-interval 20
lcp-echo-failure 3
connect /bin/true
noauth
persist
mtu 1492
noaccomp
default-asyncmap
plugin rp-pppoe.so eth0
user "123456789123456789#0001@t-online.de"

Die /etc/dnsmasq.conf sieht so aus:

domain-needed
bogus-priv
# + viele auskommentierte Optionen; evtl. ein guter Kandidat
# für ein paar Einstellungen ?

Ansonsten weiss ich offen gestanden nicht mehr, ob ich weitere Sachen
verändert habe. Einige Standardmässig installierte Dienste habe ich
entfernt, weil sie mir immer die resolv.conf (und damit
meine händisch eingetragenen Nameserver) überschrieben haben.

Die Ausgabe von ifconfig:

eth0      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:13:8f:80:bb:c5  
          inet6-Adresse: fe80::213:8fff:fe80:bbc5/64
Gültigkeitsbereich:Verbindung UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500
Metrik:1 RX packets:2523 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:2513 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000 
          RX bytes:2005736 (1.9 MiB)  TX bytes:362226 (353.7 KiB)
          Interrupt:22 Basisadresse:0x8000 

lo        Link encap:Lokale Schleife  
          inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
          inet6-Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metrik:1
          RX packets:1303 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:1303 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0 
          RX bytes:104114 (101.6 KiB)  TX bytes:104114 (101.6 KiB)

ppp0      Link encap:Punkt-zu-Punkt-Verbindung  
          inet Adresse:84.170.74.91  P-z-P:217.0.116.44
Maske:255.255.255.255 UP PUNKTZUPUNKT RUNNING NOARP MULTICAST
MTU:1492  Metrik:1 RX packets:2394 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:2384 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:3 
          RX bytes:1945232 (1.8 MiB)  TX bytes:305821 (298.6 KiB)

Irgendeine Idee?

Gruss

Michael


Reply to: