[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Festplatten sichern



On Wed, Oct 08, 2008 at 12:20:41AM +0200, Sven Hartge wrote:

> >>> Sicherlich kommt man an irgendwie an die einzelnen Partitionen in so
> >>> einem Image ran, aber bei meinem Test letztens hatte das nicht
> >>> straight-forward geklappt. 
> >> man kpartx
> > Na, ich sagte ja, dass es nicht straight-forward geht, aber sicherlich
> > irgendwie... ;) 
> OK, dann haben wir eine andere Definition von "straight-forward" :)
> Für mich heißt dass, das man manuell die Offsets mit dem Hex-Editor aus
> der Partitions-Tabelle prökeln muss.
> kpartx macht es ja wirklich einfach, einmal aufgerufen und die Mappings
> sind zur direkten Benutzung da.
> Wie ich mittlerweile gesehen habe, muss man auch gar nicht den Tanz mit
> losetup machen, sondern kann es einfach direkt verwenden und fertig.
> Eigentlich ziemlich straigt-forward, wenn man es genau nimmt.

Mit der Ausnahme, dass man erstmal auf kpartx kommen muss. Da es eben nicht
zu den ueblichen Linux/Unix-Tools gehoert, wuerde ich eigentlich eher nicht
als straight-forward bezeichnen. 
Dass eine einfache Loesung fuer das Problem mit den Partitionen existiert,
hatte ich ja in meiner ersten Mail zum Thema auch gar nicht ausgeschlossen. 
Ich persoenlich finde aber dennoch die Vorgehensweise, die einzelnen
Partitionen zu sichern, fuer den urspruenglichen Zweck sinnvoller und eben
mehr straight-forward. Aber: YMMV! :)

-- 
Ciao...            //      Fon: 0381-2744150 
      Ingo       \X/       http://blog.windfluechter.net

gpg pubkey: http://www.juergensmann.de/ij_public_key.asc


Reply to: