[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Betriebssystem für einen 233 P2



Bjoern Schliessmann schrieb:
Jan Wolkenhauer wrote:
Ich sah gerade nach, das sind eine Menge CDs, der Rechner darf
nähmlich leider aus Sicherheitsgründen nicht ans Internet, 21 CDs
sind 'ne Menge.

Welcher Einsatzzweck ist es ein Server oder eine Desktopkiste, bis jetzt hast du das noch nicht verraten?
Wieviel Speicher?
Falls Desktopkiste würde ich einen schlankeren Windowmanager wie XFCE oder icewm vor Gnome/KDE favorisieren, Evolution z.B. will man meiden wie der Teufel das Weihwasser, evtl. auch Alternative browser wie dillo (wobei ich dan auch nicht mag, aber FF frisst Ressourcen ohne Ende) ;-). Mein alter K6II-350 mit 192 MB RAM wird von den neueren grafischen Oberflächen arg ausgebremst ...

Zwei DVDs sind keine Alternative?

Ich orakle mal dass das alte Gerät *kein DVD LW* eingebaut hat?
Evtl. ginge es mit einem externen DVD-LW falls vorhanden (USB).
Aber die 3-5 CDs die man normalerweise braucht könnte man ja auch selektiv brennen ...

Das mit dem Internet würde ich nicht so pessimistisch sehen. Solange
du keinen Browser startest und keine Dienste anbietest, hast du
nichts zu befürchten. Besonders dann, wenn du (wie es immer öfter
anzutreffen ist) hinter einem "Heimrouter" sitzt. Dann gäbe es
nämlich die Alternative mit der netinst-CD.

Vielleicht darf er das nicht entscheiden, ob das Gerät ans Internet darf oder nicht?

Was du auch machen kannst, ist per apt-mirror eine Repository-Kopie
im LAN zu erstellen, die in einen kleinen Webserver zu hängen (z. B. thttpd) und deinen Rechner mit o. g. netinst-CD zu
installieren.


--
Gruesse/Greetings
MH


Dont send mail to: ubecatcher@linuxrocks.dyndns.org
--


Reply to: