[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: OT root login vergessen



Christian Knorr:
> Am Dienstag, 4. Dezember 2007 11:37:46 schrieb Jochen Schulz:
>> Mit init=/bin/sh booten, dann Passwort wechseln.
> 
> Und wie komme ich da wieder raus? Ein "init 0" bringt ne Fehlermeldung,

"Eine Fehlermeldung" ist keine brauchbare Beschreibung der Situation. :)

> und ein "exit" einen Vollhänger mit Kernel panic.

Was für eine Panic? Meist Meist ist da mindestens eine halbwegs
verständliche Zeile ("Out of Memory", "Unable to mount /" und sowas).

> Oder ist folgendes die Lösung?
> 
> Am Dienstag, 4. Dezember 2007 22:45:51 schrieb Heiko Schlittermann:
>> Ein beherztes "mount -oremount,rw /" hätte Dir geholfen.

Jein. Für einen sauberen Shutdown braucht man das, aber ich wüßte nicht,
was bei ro gemountetem / im single user mode dagegen spräche, den
Rechner einfach hart auszumachen. Oder SysRq zu benutzen (sync, umount,
reboot).

J.
-- 
I wear a lot of leather but would never wear fur.
[Agree]   [Disagree]
                 <http://www.slowlydownward.com/NODATA/data_enter2.html>

Attachment: signature.asc
Description: Digital signature


Reply to: