[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: USB-Fingerprint Leser unter Linux



On Tue, Jun 05, 2007 at 03:57:22PM +0200, Simon Jolle wrote:
> On 6/4/07, Martin Reising <mreising@nixda.org> wrote:
> Ich meine damit, dass es Treiber für Linux gibt und eine gute
> Integration der Software in Debian vorgenommen wurde.

Wie geschrieben, für die Siemens/Cherry Maus mit FTIPSensor, ist der
Scannertreiber in Kernel 2.6.x enthalten.
Und wie ebenfalls geschrieben ist mir keine frei verfügbare Software
bekannt, die Enrollment und Matching durchführt.

> >Ggf. Komfort.
> 
> Sofern man lokale Angriffe ausschliessen kann, bringt es nichts im
> Bezug auf Sicherheit?

Sicherheit gibt es nur mit Fingerabdruck nicht, wenn man bedenkt wo
und wann die überall hinterlassen werden.

> >Passwort und Fingerprint sind IMHO zu umständlich. Wenn schon 2
> >Eigenschaften dann Chipkarte, enthält Benutzerinformationen, und
> >Fingerprint, als Passwortersatz.
> 
> Kannst du mir bitte ein paar Zeilen zur Chipkarte schreiben (Linux
> Support, Funktionsweise, Hersteller, Vergleich zu anderen 2-Faktor
> Auth) oder ein paar RTFM Links beilegen?

Sphinx/Ägypten http://www.gnupg.org/aegypten/index.de.html bzw.
Ägypten2 http://www.gnupg.org/aegypten2/index.html

AFAIK verwendet Ägypten die telesec Chipkarte (TCOS 2.0)
http://www.t-systems-telesec.com/downloads/tcos.pdf

opensc libopensc2 libopensc2-dev
http://www.opensc-project.org/
pcscd libpcsclite1 libpcsclite1-devh
http://www.linuxnet.com/sourcedrivers.html
-- 
Nicht Absicht unterstellen, wenn auch Dummheit ausreicht!

Attachment: pgpUky0cxJXVl.pgp
Description: PGP signature


Reply to: